Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
PK mit Lucescu und Tosun
von Leventgencfenerli vor 30 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Muhaymin am 17.11.2018 11:11
Yokuslu:„Tut Burak & Onur Unrecht“
von Koray1907 am 17.11.2018 09:37
Fenerbahce heiß auf Salih Özcan
von fenerlinusret am 16.11.2018 22:18
Tosun: „Wir brauchen noch Zeit!″
von Stuttgarter am 16.11.2018 20:04
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 29. August 2018

Wird Kasimpasa die Überraschung der Saison?

Kasimpasa ist hervorragend aus den Startlöchern gekommen und mit drei Siegen aus drei Spielen in die Saison 2018/19 gestartet. Warum dieser Start womöglich nicht überraschend kommt und was diese Saison für die Blau-Weißen noch drin ist.

Von Rohat AKCAKAYA

Manch ein Fan von Kasimpasa schaut dieser Tage vielleicht mit einem ungläubigen Blick auf die Tabelle. Zwar sind erst drei Spieltage vorüber, jedoch blickt man hinter Titelverteidiger Galatasaray momentan von Platz zwei der Tabelle auf Teams wie Basaksehir, Besiktas und Fenerbahce hinunter. Drei Gründe, warum für Kasimpasa in dieser Saison viel möglich ist!

1. Kasimpasa ist ein eingespieltes Team

Der Verein setzt auf Ruhe und Kontinuität. In der Startelf beim 3:0-Auswärtssieg in Sivas stand mit Tarkan Serbest nur ein Neuzugang, welcher von Austria Wien ausgeliehen wurde. Mit diesen punktuellen Verstärkungen kann ein Team zusammenwachsen, was in der Süper Lig eine Rarität ist, werden doch jährlich immer wieder große Umbrüche bei vielen Teams vollzogen. Dazu besticht der Verein auch mit Kontinuität auf der Trainerposition: Werden bei anderen Vereinen im Halbjahrestakt die Trainer ausgewechselt, kommt man bei Kasimpasa in den vergangenen sechs Jahren auf nur vier Trainer.

2. Der Verein hat Mbaye Diagne

Mit Mbaye Diagne (26) stellt man aktuell den Top-Torjäger der Liga (drei Einsätze, fünf Tore). Der Senegalese, der unter anderem bei Juventus Turin ausgebildet und 2016 für nur 1,9 Millionen Euro aus China verpflichtet wurde, kommt auf eine fulminante Bilanz: In bisher 20 Einsätzen für Kasimpasa brachte es Diagne auf 17 Tore und zwei Assists. In bislang 106 Profispielen verbuchte Diagne zudem 53 Tore und 12 Vorlagen, erzielt somit im Schnitt in jedem zweiten Spiel ein Tor. Der Rekord von Oscar Scarione als bester Torjäger in einer Saison mit 16 Toren wackelt!

3. Es gibt keinen Druck im Verein

Kasimpasa hat eine lange Vergangenheit. Der Verein wurde mit sämtlichen Vorgängerversionen bereits 1921 gegründet. Spannend wird der Blick seit 2006, wo der Verein nach 44 Jahren wieder in die höchste Spielklasse zurückkehrte. Was in den folgenden Jahren passierte, lässt sich gut mit dem Image einer Fahrstuhlmannschaft beschreiben, kamen doch zwei Auf- und Abstiege in Folge. Danach folgten relativ erfolgreiche Jahre, auch eine Europa League-Teilnahme wäre möglich gewesen, hätte man nicht gegen das Financial Fairplay verstoßen.

Seit dem Ende der Ära Shota Arveladze kämpfte der Verein immer wieder um den Klassenerhalt. Seit drei Jahren ist nun Kemal Özdes im Amt. Er konnte den Verein schrittweise in der Abschlussplatzierung verbessern. Springt nun ein Europapokal-Platz heraus? Es wäre eine Belohnung für eine vorbildliche Arbeit. 

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol