Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
BJK: Was ist dran am Pepe-Gerücht?
von ahmo25 vor 7 Minuten
Fernandao nach Piräus?
von ahmo25 am 25.06.2017 15:26
Chinesen jagen Quaresma!
von bwler93 am 25.06.2017 14:38
Galatasaray: Auch Belhanda kommt!
von melo72 am 24.06.2017 19:24
Kein Angebot für van Persie!
von 19FB07 am 24.06.2017 16:41
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 11. Mai 2017

Türkische Klubs: UEFA-Lizenzen erteilt

Die nationalen und die europäischen Lizenzen wurden zugewiesen. GazeteFutbol hat zusammengefasst, welche Teams für die Saison 2017/18 die UFEA-Lizenz erhalten haben.

Von Anil P. Polat

Auskünften des türkischen Fußballverbandes (TFF) zufolge haben sich 16 türkische Vereine um die UEFA-Lizenz beworben. Von dieses 16 erhielten demnach zwölf Klubs die ersehnte Konzession. Aus der Süper Lig bekamen folgende Vereine die Lizenz zugesprochen: Antalyaspor, Atiker Konyaspor, Aytemiz Alanyaspor, Beşiktaş, Fenerbahçe, Galatasaray, Gençlerbirliği, Kasımpaşa, Medipol Başakşehir, Osmanlıspor, Trabzonspor. Zudem erhielt auch TFF 1. Lig-Verein Giresunspor die UEFA-Lizenz. 

Die Erstligisten Bursaspor, Çaykur Rizespor, Adanaspor, Kayserispor, Kardemir Karabükspor, Akhisar Belediyespor und Gaziantepspor schafften es jedoch nicht auf die UEFA-Lizenzliste. 

Lizenz-Kriterien oftmals nicht erfüllt 

Was die nationale Lizenz betrifft, informierte der TFF, dass sich 56 Vereine um diese beworben haben. Nachfolgenden elf Teams wurde diese erteilt: Kardemir Karabükspor (Süper Lig), Altınordu, Elazığspor, Evkur Yeni Malatyaspor, Göztepe (alle TFF 1. Lig), İstanbulspor, Hacettepe, Kahramanmaraşspor, Keçiörengücü, Kırklarelispor und Konya Anadolu Selçukspor (alle Spor Toto 2. Lig). Den 49 Vereinen, die bisher weder die UEFA noch die nationale Lizenz erhalten haben, werden 30 beziehungsweise 60 Tage eingeräumt, um die fehlenden Kriterien für den Erhalt der jeweiligen Lizenz zu erfüllen.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol