Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Chinesen jagen Quaresma!
von Burhan5252 am 26.06.2017 08:17
BJK: Was ist dran am Pepe-Gerücht?
von ahmo25 am 25.06.2017 19:14
Fernandao nach Piräus?
von ahmo25 am 25.06.2017 15:26
Galatasaray: Auch Belhanda kommt!
von melo72 am 24.06.2017 19:24
Kein Angebot für van Persie!
von 19FB07 am 24.06.2017 16:41
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 01. Juni 2017

Aykut Kocaman schreibt Geschichte mit Konyaspor!

Aykut Kocaman gewinnt den türkischen Pokal zum dritten Mal. Vor ihm schafften das nur zwei andere Trainer. War es das für den 52-Jährigen jetzt in Konya?

Von Erdem UFAK

Ist das der perfekte Abschied für Aykut Kocaman? Mit dem gestrigen Pokalsieg in Eskisehir hat Konyaspor dem enttäuschenden Saisonverlauf entgegengewirkt - und feiert jetzt den ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte! Einen großen Anteil daran hat der Coach der Grün-Weißen, der zusammen mit Gündüz Kilic und Ahmet Suat Özyazici den Pokal bereits zum dritten Mal gewinnen konnte. Trotz Europapokalteilnahme und der damit verbundenen Dreifachbelastung hat Kocaman den Ziraat Türkiye Kupasi nicht „hergeschenkt", mit viel akribischer Arbeit stattdessen die nächsten Jubelstürme in Konya ausgelöst. Neben dem ersten Titelgewinn Konyaspors kommt hinzu: Die Grün-Weißen werden kommende Saison erneut an der UEFA Europa League teilnehmen. Und wie schon im Vorjahr ist Konya direkt für die Gruppenphase qualifiziert.

Zukunft von Kocaman noch nicht geklärt

Ob dann Aykut Kocaman noch im Amt ist, bleibt auch nach dem Pokaltriumph fraglich. Der 52-Jährige wich den Fragen bezüglich seiner beruflichen Zukunft aus und erklärte, dass es in den kommenden Tagen eine Entscheidung geben werde. Kein Geheimnis ist: Nachdem der Konya-Vorstand Kocaman per öffentlichem Schreiben „um größeren sportlichen Erfolg" bat (GazeteFutbol berichtete), ist das Verhältnis zwischen den beiden Parteien angespannt. Hinzu kommen die Gerüchte um einen erneuten Posten auf der Fenerbahce-Trainerbank. Nimmt man die Erfolge der letzten 2,5 Jahre in Augenschein (Klassenerhalt, dritter Platz, Pokalsieg und zweimalige Europapokalteilnahme) dürfte aber auch klar sein: Viel mehr kann Kocaman mit Konyaspor nicht mehr gewinnen.

Trainerstimmen zum Pokalfinale

Aykut Kocaman, Trainer Konyaspor: „Die Stadt wollte diesen Pokal unbedingt. Auch meine Spieler wollten diesen Erfolg. So hatten wir alle den gleichen Grundgedanken und haben gemeinsam auf unser Ziel hingearbeitet. Wir sind natürlich überglücklich. Beide Teams haben heute alles gegeben, wir waren die glücklichen Sieger im Elfmeterschießen. Ich gratuliere auch Basaksehir. Wir haben gegen ein wirklich sehr gutes Team gespielt und sind standhaft geblieben. Die eine Seite freut sich, die andere ist jetzt enttäuscht. [...] In den nächsten Tagen wird Klarheit herrschen. Wir werden uns mit dem Vorstand zusammensetzen und zu einer Entscheidung kommen."

Abdullah Avci, Trainer Medipol Basaksehir: „Wir haben sehr viel geflankt und hatten viele Torschüsse. Wir haben vieles versucht, doch es ist eben ein Finalspiel. So wurde es im Elfmeterschießen entschieden. Wir wollten eine hervorragende Saison mit einem Titel abschließen. Leider haben wir das Finale verloren. Doch wir werden nicht aufgeben und unseren Weg weitergehen. Für uns gibt es kein Halten."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol