Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
CL: Beşiktaş im Achtelfinale
von KKartal vor 46 Minuten
Spieler der Woche: Adebayor!
von Melo80 am 22.11.2017 22:47
Domagoj Vida nicht zu Besiktas?
von besiegdas am 22.11.2017 18:12
Vorerst Rückendeckung für Tudor
von aslan777 am 22.11.2017 16:15
Vorschau: Beşiktaş vs. Porto
von Toraman20 am 22.11.2017 09:29
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 03. September 2017

Mircea Lucescu patzt in seinem Debüt für die Türkei

Eine desolate Vorstellung der türkischen Nationalmannschaft führte zu einer 0:2-Niederlage gegen die Ukraine. Besonders die lustlose Vorstellung der Türken hinterließ viele offene Fragen. 

Von Ümit YÜCEL

Die Ukrainer waren einfach besser. Besonders gegen Yevhen Konoplyanka und Andrey Yarmolenko fand die türkische Defensive zu keinem Zeitpunkt ein probates Mittel. GazeteFutbol mit dem Spielbericht.

Lucescu mit einer defensiven Anfangsformation

Der Neu-Nationaltrainer Mircea Lucescu gab in seinem Debut als Trainer der türksichen Nationalmannschaft in der Ukraine seinen Schützlingen eine ganz wichtige Vorgabe mit: „Die Null muss stehen"! So trat die „Milli Takim" auch auf. Mit Emre Belözoglu, Tolga Cigerci und Ozan Tufan standen gleich drei Defensiv orientierte Mittelfeldspieler auf dem Feld. Man gab der Ukraine eine Einladung zum Angreifen. So stürmte das Team von Ex-Weltklassestürmer Andriy Shevchenko gleich zu Beginn los und wurde in der 18. Minute für sein Bemühen belohnt. Yarmolenko kam nach einer vermeindlichen Abseitsposition im Strafraum an die Kugel und beförderte das Leder sicher zur 1:0 Führung.

Die Türkei bekommt nichts auf die Reihe

Auch nach dem 1:0 hatten die Hausherren das Sagen. Den Gästen aus der Türkei, gelang aus dem Spiel heraus nichts. In der gesamten ersten Halbzeit hatte das Team von Mircea Lucescu nicht einen organisierten Angriff. Lediglich ein Fernschuss in 45 Minuten sprang für die türkische Nationalmannschaft aus. Anders hingegen traten die Gastgeber auf. Angeführt vom starken Konoplyanka führten die Ukrainer Angriff über Angriff aus. Erneut wurde die Ukraine für sein Engagement belohnt. In der 42. Spielminute dribbelte Konoplyanka Sener Özbayrakli aus. Seine Hereingabe in die Mitte wurde erneut von Yarmolenko ohne große Probleme ins Netz befördert, jedoch war auch dieses Tor strittig, denn die Hereingabe von Konoplyanka war wohl vorher im Toraus. Mit einem 2:0 im Rücken ging die Ukraine in die Halbzeitpause.

Die Türkei weiterhin sehr schwach

Auch in den zweiten 45 Minuten, fand die „Milli Takim" so gut wie gar nicht statt. Die Ukraine ließ sich nun etwas zurückfallen und wollte die Türken nun machen lassen. Dieser Einladung wollte oder konnte die Türkei nicht Folge leisten. Die Mannschaft trat weiterhin völlig planlos auf. Auch die Einwechslungen von Oguzhan Özyakup und Arda Turan änderten nicht viel an dieses Problem, welches die Türkei am heutigen Tag zu Lasten hatte. Einzig Volkan Babacan war es zu verdanken, dass die Partie mit nur 2:0 zu Ende ging. Der Keeper von Medipol Basaksehir konnte mit mehreren Paraden eine Blamage noch verhindern. Nach grausamen 90 Minuten wurden die türkischen Fans im Stadion, sowie vor den Fernsehern, von ihrem Leid befreit und die Ukraine gewann mehr als nur verdient mit 2:0. Die Türkei muss im nächsten Spiel gegen die Kroaten ran. Im Falle einer Niederlage rücken die ersten beiden Tabellenplätze in weite Ferne. Ukraine muss eine Auswärtsreise ins kalte Island über die Bühne bringen.

Aufstellungen

Ukraine: Andriy Pyatov, Bohdan Butko, Kristov, Khacheridi, Matviyenko, Rotan (79. Malinovsky), Stepanenko, Yarmolenko, Kovalenko, Konoplyanka (90. Zinchenko), Kravets (70. Biesiedin)

Türkei: Babacan, Sener, Serdar Aziz (73. Caglar Söyüncü), Mehmet Topal, Ismail Köybasi, Ozan Tufan (60. Oguzhan Özyakup), Emre Belözoglu, Tolga Cigerci, Hakan Calhanoglu (68. Arda Turan), Cengiz Ünder, Cenk Tosun

Tore: 1:0 Yarmolenko (18.), 2:0 Yarmolenko (42.)

Gelbe Karten: Biediedin (Ukraine) - Oguzhan Özyakup (Türkei)


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol