Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Yeni Malatya feiert Heimsieg
von thefoxxes am 21.10.2017 22:30
Tudor hat die Qual der Wahl
von thefoxxes am 21.10.2017 22:28
Fenerbahce bereit für das Derby
von thefoxxes am 21.10.2017 20:31
Wie sieht die Zukunft von Tosun aus?
von GSCR67 am 21.10.2017 15:38
Die Schlüsselspieler im Derby
von Efsane1907 am 21.10.2017 14:02
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 06. Oktober 2017

WM-Quali: Türkei empfängt Island zum Showdown

Endspurt in der WM-Qualifikation. Jetzt zählen keine Ausreden mehr. Die Türkei muss Island heute schlagen, wenn der WM-Traum weitergehen soll.

Von Anil P. Polat

Es wird ernst für die türkische Auswahl. Die Halbmond-Nation (14 Punkte) muss die heutige WM-Qualifikationspartie gegen Island (16) gewinnen, sonst ist der WM-Zug so gut wie sicher abgefahren. Bei einer Niederlage verkommt das letzte Gruppenspiel gegen Finnland zur reinen Formalität. 

552. Länderspiel - Die Bilanz: 

Bislang bestritt die Türkei in seiner 94-jährigen Länderspielgeschichte 551 Begegnungen (291 Pflicht-, 260 Testspiele) gegen insgesamt 87 andere Nationen. Bis dato holten die Türken 209 Siege. Hinzu kommen 127 Unentschieden sowie 215 Niederlagen. Das Torverhältnis lautet 725:796. Gegen Island spielte die türkische Auswahl bisher zehn Mal. Dabei konnte die Türkei lediglich zwei Vergleiche gewinnen. Die Isländer siegten ihrerseits sechs Mal. Zwei Partien endeten Remis. Das Torverhältnis: 18:10 für Island. 

Lucescu und Çalhanoğlu müssen zuschauen 

Es wird das dritte Länderspiel für Nationaltrainer Mircea Lucescu sein, der sich die brisante Begegnung allerdings von der Tribüne ansehen muss, da ihn der Fußball-Weltverband FIFA wegen der „Handy-Szene" aus dem Ukraine-Spiel für ein Match gesperrt hat. Den Rumänen wird sein Assistent Tayfur Havutçu an der Seitenlinie vertreten. Ebenfalls nicht dabei ist Freistoßspezialist Hakan Çalhanoğlu (Gelbsperre). Zudem steht hinter dem Einsatz des angeschlagenen Tolga Çiğerci ein Fragezeichen. (Infografik via "AA") GazeteFutbol auf Instagram

Kritik an FIFA: Lucescu empfindet Sperre als unfair 

Vor dem wichtigen Spiel erklärte Nationalcoach Lucescu, dass man beweisen wolle, dass die Türkei zur WM in Russland gehört: „Es wird nicht leicht, aber ich habe großes Vertrauen in mein Team. Wir wollen gegen Island zeigen, dass wir besser sind. Es ist sowohl für uns als auch für Island ein kritisches Spiel. Im Moment haben noch vier Mannschaften die Chance aufs Weiterkommen. Wir müssen ruhig bleiben und konzentriert agieren. Wir haben es mit einem physisch und läuferisch starken Gegner zu tun. Sabri Sarıoğlu ist hier, da wir auf dieser Position keinen anderen Spieler auf diesem Niveau besitzen und eine Alternative gebraucht haben. Was mein Sperre von einem Spiel betrifft, so muss ich diese akzeptieren. Um ehrlich zu sein, hätte ich es als angemessen empfunden, wenn man mich eingeladen und angehört hätte. Ich glaube, dass ich dies für jemanden, der 50 Jahre im europäischen Fußball aktiv ist, nicht verdient habe." 

Jubiläum und WM-Teilnahme: Turan glaubt daran 

Nationalmannschafts-Rückkehrer Arda Turan steht vor seinem 100. Einsatz für die Türkei und möchte auch weiterhin Milli Takım-Geschichte schreiben: „Ich habe lange nicht gespielt. Das macht es für mich schwerer. Für manche Spiele braucht man allerdings weniger physische als vielmehr mentale Stärke. Mental bin ich fit, ob ich körperlich in ausreichender Verfassung bin, werden wir im Spiel sehen. Emre Belözoğlu ist ein sehr ehrgeiziger und talentierter Spieler und ein gutes Vorbild für uns. Es ist gut für uns, dass er bei uns ist. Ich danke auch meinen Trainer, der das Team in einer schwierigen Phase übernommen hat. Das verlangt Courage. Genauso wie meine Berufung. Wir haben es trotz Problemen weit gebracht und vor uns liegt jetzt die Chance, das glückliche Ende zu erreichen. Wir werden alles versuchen, um unser Ziel zu erreichen. Wir sind aufgeregt und glauben fest, dass wir es schaffen können." 

Der Tabellenstand in der Gruppe I im Überblick:

Voraussichtliche Aufstellungen

Türkei: Babacan - Ayhan, Söyüncü, Topal, Erkin - Belözoğlu, Şahin, Özyakup, Turan, Tosun - Yılmaz 

Island: Halldorsson - Saevarsson, R. Sigurdsson, Arnason, Magnusson - Gudmudsson, G. Sigurdsson, Gunnarsson, Bjarnason - Finnbogason , Bördvasson 

Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen) 

Austragungsort: Eskişehir-Stadion

Spielbeginn: 20:45 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: TV8, DAZN

Der türkische Kader in der Übersicht

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol