Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von Melo80 vor 42 Minuten
GazeteFutbols Europa-Tour!
von GSCR67 am 13.12.2017 23:35
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 am 13.12.2017 13:14
5:1-Sieg mit zweiter Garde
von KonyaundBayern am 12.12.2017 21:03
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 am 12.12.2017 18:21
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 06. Oktober 2017

WM-Quali: Türkei verliert 0:3 gegen Island!

Die FIFA WM 2018 in Russland findet einmal mehr ohne die Türkei statt. Die Türken verloren das WM-Qualifikationsspiel gegen Island sang- und klanglos 0:3 und sind damit aus dem Geschäft.

Von Metin GÜLMEN

16 Jahre wird es im Sommer 2018 her sein, seit die Türkei an einer FIFA Weltmeisterschaft teilnahm. Und auch in Russland werden die Türken mal wieder nur vor dem Fernseher sitzen, wenn der Weltmeister ausgespielt wird. Im WM-Qualifikationsspiel gegen Island verlor die Mannschaft von Nationaltrainer Mircea Lucescu sang- und klanglos 0:3 in Eskisehir und ist damit auch rechnerisch aus dem Quali-Rennen. Und was soll man groß schreiben zu einem türkischen Spiel, das von Nervosität, aber auch von Trägheit und falschen taktischen Entscheidungen des Trainers geprägt war?

Isländischer Doppelschlag in der ersten Halbzeit

Immerhin präsentierten sich die Gastgeber die erste halbe Stunde als das aktivere Team, wenngleich in jeder Offensivaktion Tempo fehlte. Allen voran "Hoffnungsträger" Arda Turan zeigte eine beschämende Leistung, was aber aufgrund seiner mangelnden Spielpraxis beim FC Barcelona und seiner desolaten körperlichen Verfassung nicht verwundert. Oguzhan Özyakup setzte in der 18. Minute eine erste Duftmarke aus der Distanz, verfehlte aber letztlich deutlich. In der 32. Minute traf der EM-Viertelfinalist von 2016, weil die Abwehr der Türken viel zu zögerlich war. Eine Hereingabe von der linken Seite trudelt bis zum zweiten Pfosten durch, wo Johann Gudmundsson richtig steht und gegen die Laufrichtung von Schlussmann Volkan Babacan einnetzt. Und nur sieben Minuten später fiel die Vorentscheidung, Birkir Bjarnason überwindet Babacan und macht das 2:0.

Frühes 0:3 zerstört letzte Hoffnung

Kurz nach Wiederanpfiff der nächste Nackenschlag durch Kari Arnason, der nach einem Eckball und einer Vorlage von Gunnarson das 3:0 besorgt (49.). Von da an war die Partie gelaufen, die Einwechslung von Emre Mor sorgte zwar noch einmal für Bewegung in der türkischen Offensive, doch letztlich ging der WM-Dritte von 2002 ohne Spielplan in die Begegnung, ergab sich in der Schlussphase dann auch seinem Schicksal. Am letzten Spieltag der WM-Qualifikation werden die Türken am Montag in Finnland antreten. Vielleicht gelingt dann ein versöhnlicher Abschluss, der an sich unmöglich ist...

Aufstellungen

Türkei: Babacan - Erkin, Söyüncü, Topal, Ayhan - Belözoglu (78. Malli), Sahin (46. Tufan), Özyakup, Turan (60. Mor) - Tosun, Yilmaz

Island: Halldorsson - Magnusson, R. Sigurdsson, Arnason, Saevarsson - Gunnarson (65. Ingason), Sigurdsson, Bjarnason, Gudmundsson (82. A. Skulason) - Finnbogason (78. O. Skulason), Bödvarsson

Tore: 0:1 Gudmundsson (32.), 0:2 Bjarnason (39.), 0:3 Arnason (49.)

Gelbe Karten: Söyüncü, Turan, Erkin - Gudmundsson


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol