Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 am 13.12.2017 13:14
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von galaman1905 am 13.12.2017 05:49
5:1-Sieg mit zweiter Garde
von KonyaundBayern am 12.12.2017 21:03
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 am 12.12.2017 18:21
Konyaspor gewinnt Kellerduell
von KonyaundBayern am 12.12.2017 13:20
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 16. November 2017

U16 startet beim Ege-Cup

Die türkischen U16-Junioren werden in der kommenden Woche beim traditionsreichen Mercedes Benz Ege-Cup antreten. Nach den schwachen Vorstellungen der älteren Jahrgänge könnten Sie für einen versöhnlichen Jahresabschluss sorgen.  

Von Tarik DEDE

Derzeit macht es nur wenig Spaß, den türkischen Auswahlteams zuzuschauen. Das WM-Aus steckt der Fußballnation noch in den Knochen. Und auch bei den Jahrgängen darunter läuft es nicht wirklich. So wird Mircea Lucescu trotz katastrophaler Ergebnisse und beschämender Anfängerfehler bei der Aufstellung der Mannschaft weiter den A-Kader leiten (mehr hier). Für die U21 wiederum ist der EM-Zug schon fast abgefahren (GazeteFutbol berichtete). Immerhin konnte die U19 trotz einer Pleite gegen die Slowakei die nächste Qualifikationsrunde zur EM erreichen (Mehr hier). Nun liegt es an der U16, ob das Fußballjahr 2017 wenigstens mit einem kleinen Erfolg endet. Die Mannschaft wird sich ab dem kommenden Montag beim traditionsreichen Ege-Cup in Izmir beweisen müssen. In Gruppe A trifft das Team von Trainer Turhan Sofuoğlu dabei auf die Nachwuchskicker aus dem Kosovo, Albanien und Aserbaidschan. Dabei erreicht nur der Gruppensieger das Finale, der Zweite darf dann gegen sein Pendant aus Gruppe B um den dritten Platz spielen.


Nur zwei Legionäre im Kader

Die U16 hatte zuletzt Ende August erst gegen England (1:2) verloren und dann gegen Rumänien (3:0) klar gewonnen. Danach übernahm dann Turhan Sofuoğlu den Trainerposten von Ahmet Ceyhan. Sofuoğlu setzt bei dem anstehenden Turnier weitgehend auf Spieler aus der Türkei. Mit Mert Ahmet Akbulut von Borussia Dortmund und Ferhat Çoğalan vom CF Valencia wurden lediglich zwei türkische Talente von ausländischen Klubs nominiert.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Autor Tarik Dede oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol