Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 am 13.12.2017 13:14
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von galaman1905 am 13.12.2017 05:49
5:1-Sieg mit zweiter Garde
von KonyaundBayern am 12.12.2017 21:03
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 am 12.12.2017 18:21
Konyaspor gewinnt Kellerduell
von KonyaundBayern am 12.12.2017 13:20
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 03. Dezember 2017

Çalhanoğlu: Mailand-Abenteuer schon vor Ende?

Wird es nur ein kurzes Gastspiel für Hakan Çalhanoğlu in der Serie A? Italienischen Medienberichten zufolge plane der AC Mailand den Türken schon wieder zu verkaufen.

Von Anil P. Polat

Erst im Sommer wechselte Hakan Çalhanoğlu für 22 Millionen Euro von Bayer 04 Leverkusen zum AC Mailand. Doch Informationen der "Corriere dello Sport" zufolge seien die Lombarden unzufrieden mit den Leistungen des 23-Jährigen. Der 31-malige türkische Nationalspieler blieb bisher hinter den Erwartungen der „Rossoneri" zurück. Çalhanoğlu bestritt bis dato zwölf Einsätze in der Serie A und kam dabei auf einen Saisontreffer und zwei Torvorlagen. In der UEFA Europa League lief es für den Freistoßspezialisten besser. In insgesamt sieben Einsätzen (inklusive EL-Qualifikationsspiele) kommt Çalhanoğlu auf ein Tor und vier Assists. 

Interesse aus der Türkei? 

Die Mailänder wollen jedoch kein Verlustgeschäft für diesen Transfer verbuchen, sondern planen Çalhanoğlu erst ziehen zu lassen, wenn ein Angebot im Rahmen der bezahlten Ablösesumme vorliegt. Derzeit fordere Milan 24 Millionen Euro für den gebürtigen Mannheimer. Als potenzielle Interessenten für Çalhanoğlu nannte das italienische Sportblatt auch die türkischen Klubs Galatasaray und Fenerbahçe, wobei bei den Türken eine derart hohe Ablösesumme mehr als unwahrscheinlich erscheint. Realistischer wäre da ein mögliches Leihgeschäft. Ein Faktor wäre dabei auch das hohe Jahresgehalt von Çalhanoğlu.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol