Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Der Höhenflug des Garry Rodrigues
von Kubinho74 vor 4 Minuten
Vorschau: Fener gegen BJK
von RidvanSeytan vor 26 Minuten
Spieler der Woche: Merih Demiral
von thefoxxes am 23.09.2018 16:26
Trabzon unterliegt Zuhause Göztepe
von Ka1905 am 23.09.2018 15:50
Cocu: „Bin wütend und enttäuscht!“
von Efsane1907 am 23.09.2018 14:17
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 23. Februar 2018

Cengiz Ünder trifft auch in der Königsklasse

Cengiz Ünder ist beim AS Rom derzeit der Mann der Stunde. Transfermarkt.de blickt auf die Entwicklung des 20-Jährigen zurück.

Es hat seine Zeit gebraucht. Eine Hinrunde um genau zu sein. Doch nun ist Cengiz Ünder bei der AS Rom angekommen. Sein Führungstreffer im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Shakhtar Donetsk (1:2) reichte letztlich zwar nicht - setzte aber den Positiv-Trend des 20-jährigen Rechtsaußen fort. Der lautet: Sechs Startelf-Einsätze in Folge, fünf Tore und eine Vorlage in den vergangenen vier Partien.

Im Sommer unter großen Vorschusslorbeeren für 13,4 Millionen Euro von Medipol Basaksehir geholt, machten sich die Anpassungsprobleme des technisch starken Außenstürmers schnell bemerkbar. „Ins Ausland zu wechseln, war ein echter Kulturschock", gab er im November gegenüber dem „Guardian" zu. „Da spielt viel mehr rein, als ich mir vorgestellt habe. Ich bin alleine gegangen und habe meine Familie zurückgelassen. Ohne jemanden zu kennen oder mit jemandem kommunizieren zu können. Ich kann nicht beschreiben, wie frustrierend das war. Darüber habe ich vorher nicht nachgedacht."

Roma-Coach Eusebio Di Francesco betonte immer wieder, dass er Ünder langsam aufbauen wolle. Italienische Medien, besonders schnell und lautstark bei der Sache, brachten den 20-Jährigen jedoch schon Anfang November mit einer Ausleihe innerhalb der Serie A in Verbindung. „Davon habe ich nur in Zeitungen gelesen. Cengiz ist glücklich, in Rom zu spielen", tat Berater Ömer Uzun dies bei „Centro Suono Sport" postwendend ab.

Die Geduld scheint sich gelohnt zu haben. Hatte Ünder anfangs noch mit Taktik und Spielanlage zu kämpfen, gehört er nun zu den dominierenden Akteuren bei den Giallorossi - und kann seine Stärken wie Geschwindigkeit und Technik ausspielen. Gegen Donetsk zeigte er dies etwa, als er nach zwölf Minuten an der Seitenlinie zwei Gegner überspielte und in der Mitte Edin Dzeko bediente.

„Vitamin Ünder" - Medizin für kriselnde Roma

„`Vitamin Ünder`titelte heute eine italienische Sportzeitung", so Jatin Dietl (Jeidl), Area Manager TM Italien. „In den letzten Spielen hat er die Roma fast im Alleingang aus der Krise geführt und scheint, trotz der Champions League-Niederlage, die richtige Medizin für die Mannschaft von Di Francesco zu sein. Dribbelstark, unvorhersehbar und torgefährlich. Auch weil im Spielsystem den Außenstürmern so eine wichtige Rolle zugedacht ist und er damit eine Lücke auf der rechten Seite schließen zu scheint, könnte Ünder zum entscheidenden Spieler im Kampf um den Wiedereinzug in die ‚Königsklasse‘ werden."

Worte, die man in der Türkei mit Freude vernehmen wird. Da gilt Ünder schon lange als großes Versprechen für die Zukunft. 2013 wechselte er von Ausbildungsklub Bucaspor in die Jugend des Zweitligisten Altinordu - eine der besten des Landes. 2016 folgte der Transfer zum ambitionierten Basaksehir.

Unter Abdullah Avci machte Ünder einen gewaltigen Leistungssprung - vom Top-Talent aus der 2. Liga beinahe zum Meistermacher. Lediglich vier Punkte fehlten am Ende auf Besiktas, die Favoriten Fenerbahce und Galatasaray hatte der Klub hinter sich gelassen. Und daran hatte der flinke Angreifer mit sieben Toren sowie fünf Assists erheblichen Anteil.

Dass Ünder die Süper Lig nach nur einem Jahr wieder verlassen würde, war im Grunde abzusehen. Bevor die Roma öffentlich auf den Plan trat, verhandelte er bereits mit Manchester City. Sogar der SC Freiburg rechnete sich Außenseiterchancen auf eine Verpflichtung aus. Den Zuschlag erhielten jedoch die Giallorossi - der neue Sportdirektor Monchi hatte Ünder überzeugt.

In der italienischen Hauptstadt soll er den nächsten Schritt vollziehen. Mohamed Salah, der beim FC Liverpool mittlerweile zu den besten Angreifern Europas gehört, hat es vorgemacht. Darauf setzt auch Gökhan Yagmur (Croncho), Area Manager TM Türkei: „In der Türkei spricht zurzeit natürlich jeder über ihn. Er zählte schon vorher zu den großen Hoffnungen, aber jetzt ist er total im Fokus. Nationaltrainer Lucescu ist mehr als begeistert von ihm. Ich persönlich halte ihn für den komplettesten Spieler, den die Türkei derzeit hat. Das war aber bereits zu Basaksehir-Zeiten so. Bei der Roma kann er den Schritt nach ganz oben schaffen."

Der Fußball ist ein schnelllebiges Geschäft und ein Hype rasch auf den Weg gebracht. Im Falle Ünder scheint es aber begründet zu sein. Wenn er die Form halten kann, dürfte er für die Roma jedenfalls zu einem noch wichtigeren Faktor werden - und dann kommen auch die Gerüchte von ganz allein.

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Autor: Marius Soyke

Link: https://www.transfermarkt.de/-bdquo-vitamin-under-ldquo-turkische-hoffnung-startet-bei-der-roma-durch/view/news/301618


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol