Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Bestätigt! Cocu zu Fenerbahce!
von sarilacivert am 23.06.2018 14:25
Öztekin verhandelt mit Besiktas!
von BillieJean am 23.06.2018 02:08
Bony bei Beşiktaş im Gespräch
von Egemen55 am 23.06.2018 01:10
Trainingslager als Bewährungsprobe
von Buki3500 am 22.06.2018 21:08
Erstes Training in sechs Tagen
von Muslera1905 am 22.06.2018 20:51
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 05. Juni 2018

Türkei mit 1:1-Remis im letzten Test

Im letzten Spiel der Vorbereitung auf die Qualifikation für die EURO 2020 trennte sich die türkische Nationalmannschaft mit einem 1:1-Unentschieden von Russland. Für den Ausgleich sorgte der Wolfsburger Yunus Malli mit seinem ersten Länderspieltreffer.

Von Mikail UZUN

Kurz vor der WM 2018 im eigenen Land testeten die Russen zum Abschluß der Vorbereitung gegen die Türkei, die auf der Suche nach den richtigen Spielern für den notwendigen Umbruch sind. Die Gastgeber gingen durch Aleksandr Samedov (35.) in Führung. Nach knapp einer Stunde war es der Wolfsburger Yunus Malli, der mit seinem ersten Länderspieltreffer den Schlusspunkt setzte (59.). Die Russen fiebern nun dem Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft am 14. Juni gegen Saudi Arabien entgegen. Die Türken werden das große Event von zu Hause aus verfolgen und nutzten die Testspiele als Vorbereitung für die bevorstehende Qualifikation zur EM 2020, in der es u.a. auch gegen Russland geht.

Mangel an Spannung macht Unentschieden unumgänglich

In der Partie versuchten sich beide Teams zunächst selbst zu finden. So war ein eher harmloser Kopfball von Abwehrspieler Caglar Söyüncü nach einer Ecke die gefährlichste Torchance im ersten Durchgang. Doch der Freiburger wollte es dabei nicht belassen und spielte vor dem eigenen Strafraum seinem Gegner Samedov unter Bedrängnis den Ball vor die Füße, der nach einem Doppelpass den Ball gekonnt ins Tor lupfte (35.). Das 1:0 für die Gastgeber war zugleich der Halbzeitstand. Torchancen waren weiterhin Mangelware. Nach dem Seitenwechsel kam die Türkei mit ihrer neu formierten Elf besser ins Spiel und konnte Offensivakzente setzen. Der eingewechselte Yunus Malli fasste sich in der 59. Minute ein Herz und verwandelte aus knapp 25 Metern zum 1:1-Ausgleich. Im weiteren Verlauf kam durch die vielen Spielerwechsel kein wirklicher Spielfluss zustande, wodurch weitere Möglichkeiten ausblieben. Für den neutralen Zuschauer entwickelte sich eine ziemlich magere Partie.

Aufstellungen

Russland: Akinfeev - Smolnikov (77. Fernandes), Ignashevich, Kutepov - Samedov (87. Miranchuk An.), Golovin, Zobnin (94. Kuzyayev), Gazinsky (76. Kudryashov), Zhirkov - Dzagoev (60. Miranchuk Al.), Smolov

Türkei: Kirintili - Özbayrakli (90. Celik), Ayhan, Söyüncü, Kaldirim - Kahveci (46. Malli), Yokuslu, Tekdemir (46. Topal) - Yazici (46. Özyakup), Karaman (82. Akbaba), Ünder (76. Gürler)

Tore: 1:0 Aleksandr Samedov (35.), 1:1 Yunus Malli (59.)

Gelbe Karten: Dzagoev, Zhirkov (Russland) Yokuslu, Kaldirim, Akbaba (Türkei)

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol