Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Rückendeckung für Arda Turan
von Muslera1905 am 24.10.2018 00:44
Fatih Terim vs. Domenico Tedesco
von Muslera1905 am 24.10.2018 00:42
FB: Ekici fällt wochenlang aus
von Efsane1907 am 24.10.2018 00:23
Besiktas verliert 0:2 gegen Göztepe
von fenerlinusret am 23.10.2018 17:58
CL: Galatasaray vs. Schalke
von Türkcü1903 am 23.10.2018 15:41
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 21. Juni 2018

EM-Kader der Türkei nominiert!

Nationaltrainer Vedat Inceefe hat den Kader für die anstehende U19-Europameisterschaft in Finnland bekanntgegeben. Für die Türkei geht es in der Vorrunde gegen England, Frankreich und die Ukraine.

Von Erdem UFAK

Der Startschuss für die türkische U19-Nationalmannschaft fällt am 25. Juni, wenn sich die Truppe von Coach Vedat Inceefe in Riva/Istanbul versammelt und die Vorbereitungen auf die anstehende Europameisterschaft in Finnland aufnimmt. Eine Woche später steht die Reise in die finnische Hafenstadt Vaasa an, wo sich die Türken den letzten Feinschliff vor dem Auftaktspiel am 17. Juli gegen Titelverteidiger England (Anpfiff 17.30 Uhr) holen sollen. Den letzten und einzigen Test vor der EM bestreitet die Türkei gegen Gastgeber Finnland am 5. Juli (Anpfiff 16.00 Uhr).

Angeführt von Kapitän Oguz Kaan Güctekin, setzt Nationalcoach Inceefe bei der Kadernominierung auf eine bunte Mischung von Spielern, die in der Türkei und Europa unter Vertrag stehen. So sind mit u.a. Mert Yilmaz (RB Leipzig), Güven Yalcin (Bayer Leverkusen), Muhammed Kiprit (Hertha BSC), Umut Günes (VfB Stuttgart) und Muhayer Oktay (Fortuna Düsseldorf) fünf Deutschland-Legionäre mit dabei. Aus der „Türkei-Fraktion" stechen Spieler wie Berke Özer (Altinordu), Tayyib Talha Sanuc (Karabükspor), Abdülkadir Ömür (Trabzonspor) und Kapitän Güctekin (Fenerbahce) hervor.

Für die Türkei geht es in der Gruppe B gegen Frankreich, die Ukraine und Titelverteidiger England. Gastgeber Finnland wurde gemeinsam mit Portugal, Spanien und Norwegen in die Gruppe A gelost. Nach dem  Auftakt gegen England treffen die Türken am 20. bzw. 23. Juli auf Frankreich und die Ukraine. Die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe erreichen das Halbfinale der EM-Endrunde. Die Endrunde dient auch als Qualifikationsturnier für die FIFA-U20-Weltmeisterschaft 2019 in Polen. Die vier Halbfinalisten und der Gewinner der Play-off-Runde zwischen den beiden besten drittplatzierten Mannschaften nimmt an der WM-Endrunde, die vom 25. Mai bis 16. Juni 2019 stattfindet, teil (Quelle: UEFA.com).

Für die türkische U19 ist die Europameisterschaft in Finnland die sechste Endrunden-Teilnahme nach 2004, 2006, 2009, 2011 und 2013. 2004 erreichten die Rot-Weißen das Endspiel, ansonsten schied man regelmäßig in der Gruppenphase aus. In den Jahren zwischen 1981 und 2001 wurde die U19-EM noch als U18-EM geführt. Hier kann die Türkei fünf Teilnahmen vorweisen, mit dabei ein Europameistertitel 1992 sowie eine Endspielteilnahme 1993.

Der EM-Kader der Türkei

Torhüter: Mehmet Ataberk Dadakdeniz (Bursaspor), Berke Özer (Altınordu A.Ş.), Batuhan Ahmet Şen (Galatasaray A.Ş.)

Abwehr: Ali Eren İyican (Osmanlıspor FK), Alpay Çelebi (Beşiktaş A.Ş.), Burak Kapacak (Bursaspor), Furkan Korkut (Galatasaray A.Ş.), Gökay Güney (Galatasaray A.Ş.), Mert Müldür (SK Rapid Wien), Mert Yılmaz (RB Leipzig), Tayyib Talha Sanuç (Kardemir Karabükspor)

Mittelfeld: Abdülkadir Ömür (Trabzonspor A.Ş.), Aksel Aktaş (FC Sochaux), Doğukan İnci (Karşıyaka), Doğukan Sinik (Antalyaspor A.Ş.), Güven Yalçın (Bayer 04 Leverkusen), Muhammed Enes Kiprit (Hertha BSC), Muhayer Oktay (Fortuna Düsseldorf), Mustafa Yılmaz (Adana Demirspor), Oğuz Kaan Güçtekin (Fenerbahçe A.Ş.), Rahmetullah Berişbek (Gençlerbirliği), Umut Güneş (VfB Stuttgart)

Angriff: Halil İbrahim Dervişoğlu (Sparta Rotterdam), İlker Karakaş (Gençlerbirliği), Metehan Güçlü (Paris Saint Germain)

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol