Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Cocu: "Die Enttäuschung ist groß"
von Samson am 26.09.2018 00:15
Günes: „Haben den Sieg verschenkt!“
von besiegdas am 25.09.2018 16:52
Schwaches Derby endet ohne Sieger
von Efsane1907 am 25.09.2018 15:51
Spieler der Woche: Papiss Cisse
von Toraman20 am 25.09.2018 15:16
Günes möchte gewinnen
von Efsane1907 am 24.09.2018 22:35
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 07. September 2018

Söyüncü freut sich auf den Neuanfang

Voller Zuversicht gehen Caglar Söyüncü und Nationaltrainer Mircea Lucescu in die Auftaktpartie heute Abend gegen Russland. Der Abwehrspieler von Leicester City fordert einen Sieg gegen den WM-Gastgeber.

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Fan-Choreographien im Medical Park-Stadion einstudiert. Nun liegt es an der Elf von Nationaltrainer Mircea Lucescu, der Erwartungshaltung in der Türkei gerecht zu werden und mit einem guten Start in die UEFA Nations League neue Euphorie zu schüren. Zu Gast in Trabzon ist heute Abend ab 20.45 Uhr WM-Gastgeber Russland. Leicester-Neuverpflichtung Caglar Söyüncü freut sich dabei auf den neu eingeschlagenen Weg vom rumänischen Übungsleiter. „Für uns ist das ein absoluter Neubeginn. Wir sind eine junge Mannschaft und vertrauen uns. Und der Trainer vertraut uns."

Söyüncü fordert Sieg gegen Russland

„Alle Spieler kommen bei ihren Teams zum Einsatz. Wir junge Spieler versuchen in Europa unsere Karriere voranzutreiben. Uns erwartet ein voller Matchkalender. Doch es geht in erster Linie nicht um Müdigkeit, sondern darum, was wir gemeinsam erreichen können. Wir möchten das Spiel gegen Russland mit einem guten Ergebnis beenden und unseren Weg weitergehen", so der 22-jährige Abwehrspieler auf der Pressekonferenz in Trabzon.

Lucescu erwartet nächsten Entwicklungsschritt

Dessen Coach fordert von der türkischen Medienlandschaft weiterhin Geduld und Durchhaltevermögen. Noch werde es dauern, bis man die Früchte getaner Arbeit ernten werde, so Lucescu. „Etwas zerstören kann man von heute auf morgen, doch etwas neu aufbauen erfordert Zeit. Mit solchen Spielen gewinnen die Spieler an Erfahrung und Qualität dazu. Okay ist bei Celta Vigo, Emre Akbaba und Ömer Bayram bei Galatasaray, Caglar in Leicester und Tarkan bei Kasimpasa. Sie haben ihr Niveau allesamt in die Höhe geschraubt. Ich erwarte von ihnen nun die nächsten Schritte."

„Russland ist top organisiert"

Viel Respekt hat der Türken-Coach vor dem heutigen Gegner. Vor allem der Auftritt bei der WM habe den Rumänen beeindruckt. „Sie haben gut und auch intelligent gespielt. Dazu waren sie immer top organisiert. Genauso erwarte ich sie auch gegen uns." Dennoch sei heute ein Sieg für die Türkei drin: „Es ist ihr erstes Spiel nach der WM. Vielleicht ist das die Chance für uns. Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um dieses Spiel zu gewinnen."

Voraussichtliche Aufstellungen

Türkei: Serkan Kirintili, Hasan Ali Kaldirim, Çağlar Söyüncü, Serdar Aziz, Şener Özbayrakli, Mehmet Topal, Okay Yokuslu, Hakan Çalhanoğlu, Yusuf Yazıcı, Cengiz Ünder, Cenk Tosun

Russland: Lunev, Kudriashov, Dzhikiva, Neustader, Fernandes, Zobnin, Kuziaev, Gzinski, Cheryshev, Dzyuba, Erokhin 

Anpfiff: 20.45 Uhr, Medical Park-Stadion

SR: Artur Dias (POR)

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol