Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
PK mit Lucescu und Tosun
von Leventgencfenerli vor 31 Minuten
FB: Comolli setzt auf Koeman
von Muhaymin am 17.11.2018 11:11
Yokuslu:„Tut Burak & Onur Unrecht“
von Koray1907 am 17.11.2018 09:37
Fenerbahce heiß auf Salih Özcan
von fenerlinusret am 16.11.2018 22:18
Tosun: „Wir brauchen noch Zeit!″
von Stuttgarter am 16.11.2018 20:04
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 07. September 2018

Junge Türken unterliegen erfahrenen Russen

Die Türkei hat das Auftaktmatch der UEFA Nationas League gegen Russland mit 1:2 verloren. Die Gäste zeigten eine effiziente und disziplinierte Spielweise gegen eine junge türkische Mannschaft und gewannen verdient.

Die türkische Nationalmannschaft startet mit einer Niederlage in die UEFA Nations League. Das Team von Cheftrainer Mirceas Lucescu musste sich in Trabzon gegen Russland mit 1:2 geschlagen geben. Insgesamt machte die junge türkische Mannschaft einen flotten Eindruck. Allerdings fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft gegen eine ausgebuffte russische Sbornaja.

Schnelles Gegentor

Der WM-Gastgeber ging leicht favorisiert in diese Partie am Schwarzen Meer. Schließlich hatte man bei der Weltmeisterschaft mit diszipliniertem und lauffreudigem Fußball überraschend das Viertelfinale erreicht. WM-Zuschauer Türkei arbeitet noch an einem Neuanfang mit vielen jungen Spielern. Allerdings gelang mal wieder dem Gegner der bessere Start. Nach einer guten Vorarbeit von Mario Fernandes auf dem Flügel war Denis Cheryshev der gedankenschnellste Mann im Strafraum und markierte die frühe Führung für die russische Mannschaft (13.). Die Milli Takım übernahm dann die Initaitve und hatte mehr Spielanteile. Allerdings fehlte bei den wenigen Szenen vor dem Tor die Präzision im Abschluss.

Serdar lässt kurz hoffen

Noch vor der Pause aber wurde es noch einmal laut im Medical Park-Stadion. Nach einem schnell ausgeführten Angriff konnte Georgi Dzhikia eine Hereingabe von Hakan Çalhanoğlu nur ungenügend abwehren. Innenverteidiger Serdar Aziz war zur Stelle und markierte den Ausgleich. Nach dem Pausentee ging es aber wie zuvor los: die Gäste aus Russland gingen bereits nach 49 Minuten erneut in Führung. Diesmal war es Artem Dzyuba, der den Ball geschickt im kurzen Eck platzierte. Lucescu reagierte mit der Hereinnahme von Oğuzhan Özyakup und später Yunus Mallı. Einen zweiten Stürmer neben Cenk Tosun bekamen die Zuschauer in Trabzon aber nicht mehr zu sehen. Und so hob sich das Team die Bemühungen um den Ausgleich für die letzte Viertelstunde auf.

Viel Druck, wenig Zählbares

In der Schlussphase drehte die türkische Elf noch einmal auf. Gute Chancen ergaben sich nach einer sehr starken Einzelatkion von Cengiz Ünder, der jedoch an Keeper Lunev scheiterte. In der 90. Minute hätte dann Hakan Çalhanoğlu für den Ausgleich sorgen können. Der Ex-Leverkusener konnte jedoch den Ball aus zehn Metern nicht an dem Schlussmann vorbeibringen. Dazwischen hätte Artem Dzyuba mit seinem zweiten Treffer alles klarmachen können. Der Offensivmann setzte nach einer schnellen Drehung den Ball an die Latte. In der 95. und letzten Minute der Partie landete die Kugel nach einem Durcheinander im Strafraum noch einmal vor den Füßen von Çalhanoğlu, der jedoch aus kürzester Distanz vergab. Damit startet die Türkei mit einer Niederlage in die neu konzipierte UEFA Nations League. Die Mannschaft muss die Niederlage aber schnell wegstecken. Schon am Montagabend geht es in Solna bei Stockholm gegen Schweden.

Aufstellungen

Türkei: Serkan Kırıntılı, Şener Özbayraklı, Hasan Ali Kaldırım, Serdar Aziz (46. Kaan Ayhan), Çağlar Söyüncü, Okay Yokuşlu, Hakan Çalhanoğlu, Yusuf Yazıcı (57. Oğuzhan Özyakup), Mehmet Topal (71. Yunus Mallı), Cengiz Ünder, Cenk Tosun

Russland: Andrei Lunev, Mario Fernandes, Roman Neustädter, Denis Cheryshev (79. Ionov), Daler Kuzyaev (73. Mogilevets), Yuri Gazinski, Roman Zobnin, Fedor Kudryashov (82. Rausch), Georgi Dzhikiya, Aleksandr Erokhin, Artem Dzyuba

Tore: 41. Serdar Aziz – 13. Denis Cheryshev, 49. Artem Dzyuba

Gelbe Karten: Özbayraklı – Kudryashov, Dzyuba


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol