Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir: Rekordstrafe für Turan
von fenerlinusret am 17.10.2018 23:20
Besiktas: Zwangstransfer von Ljajic?
von fenerlinusret am 17.10.2018 17:39
Lucescu: „Russland besser als wir!“
von imemo25 am 17.10.2018 13:13
Streit mit der UEFA: GS ruft CAS an
von Kubinho74 am 17.10.2018 11:52
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 17. September 2018

Theater in Trabzon: Cengiz Ünder entschuldigt sich

Nach dem missglückten UEFA National League-Start in Trabzon gegen Russland griff Cengiz Ünder die Fußball-Fans im Stadion an. Nun entschuldigte sich der türkische Nationalspieler für seine Worte.

Von Anil P. Polat

Nach der 1:2-Niederlage der Türkei gegen Russland beim UEFA Nations League-Debüt in Trabzon (zum Spielbericht) machte der frustrierte Flügelspieler Cengiz Ünder als Hauptverantwortliche für die Pleite die türkischen Fußball-Fans im Stadion aus. Dabei beklagte sich der 21-Jährige über die mangelnde Unterstützung in diesem wichtigen Spiel: „Wie haben das Gegentor kassiert, weil die Menschen auf den Tribünen uns nicht ausreichend unterstützt haben." Nach seiner „verbalen Entgleisung" in Richtung der Zuschauer erntete der 13-malige türkische Nationalspieler viel Kritik. 

Ünder mit Entschuldigung 

Nun ruderte der Spieler vom AS Rom zurück und erklärte, dass seine Worte falsch gewählt waren und daher missverstanden wurden: „Wir wollten unser Heimspiel in der Türkei gewinnen. Nach der Partie war meine Moral sehr schlecht und meine Aussagen wurden falsch verstanden. Die Tribünen in Trabzon und Trabzonspor sind wichtige Eckfeiler des türkischen Fußballs. Die Kritik, die mich über die Social Media-Kanäle erreicht hat, hat mich sehr traurig gestimmt. Es war nicht meine Absicht die Fußball-Fans in Trabzon oder die Stadt und die Menschen zu verletzen. Wenn ich falsch verstanden worden bin, entschuldige ich mich und hoffe, dass sie es mir verzeihen", so der Italien-Legionär.

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol