Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Im Interview mit „FB TV″
von dropposit vor 55 Minuten
Türkei und Ukraine trennen sich 0:0
von Kubinho74 am 21.11.2018 11:52
Özcan: „Türkei war die richtige Wahl“
von Limasen am 21.11.2018 00:31
GS sechs Wochen ohne Belhanda
von Samson am 20.11.2018 21:06
Orman:„Habe an Rücktritt gedacht“
von Efsane1907 am 20.11.2018 17:38
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 31. Oktober 2018

GazeteFutbols Europa-Tour

GazeteFutbols Europa-Tour heute mit den türkischen Legionären in Deutschland, Österreich, Frankreich, Tschechien und den Niederlanden. Besonders im Fokus: Mehmet Zeki Celik (21) vom LOSC Lille.

Von Erdem UFAK

Serdar Gürler (SD Huesca): Gürler wechselte zu Saisonbeginn von Absteiger Osmanlispor zum Primera Division-Aufsteiger SD Huesca. Bei den Nordspaniern kommt der 27-Jährige seitdem regelmäßig zu Einsätzen, darf sich aber bei weitem noch nicht als Leistungsträger bezeichnen. Gürler blieb in bislang sieben Spielen ohne Torbeteiligung und kommt momentan auf ca. 35 Einsatzminuten pro Spiel. Ein dauerhafter Stammplatz ist allerdings in Aussicht. Note: 4

Semih Kaya (Sparta Prag): Kaya ist gut in die Saison gestartet und stand die ersten elf Spiele allesamt in der Startelf. Findet langsam aber sicher zurück zu alter Stärke. Prag weist mit neun Gegentoren nach 13 Spielen die zweitbeste Abwehr der HET Liga auf. Das ist auch ein Verdienst vom 27-Jährigen. Abzuwarten gilt, ob es noch einmal für die türkische Nationalmannschaft langt. Note: 2

Ömer Toprak (Borussia Dortmund): Verpasste mit einem hartnäckigen Muskelfaserriss den kompletten Saisonstart, daher keine Bewertung möglich. Note: -

Nuri Sahin (Werder Bremen): Wechselte Anfang September zu den wiedererstarkten Bremern um einen Neubeginn zu starten. Dies gelang dem 30-jährigen Musterprofi auch. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit hat sich Sahin in einer spielerisch sehr starken Elf zunächst in der Anfangsformation festgespielt. Könnte auf Dauer noch sehr viel wichtiger für die Mannschaft werden. Note: 3

Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf): Der 23-Jährige hat sich in der Bundesliga gut zurechtgefunden und bislang acht der neun Saisonspiele über die volle Distanz absolviert. Für den Aufsteiger wird es jedoch ein sehr schwieriges Jahr. Zuletzt gab es fünf Niederlagen in Folge, mit der 1:7-Niederlage in Frankfurt als Tiefpunkt. Ayhan muss sich noch steigern um seine Erstligatauglichkeit unter Beweis stellen zu können. Note: 4,5

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf.): Spielt nach seinem Wechsel nach Düsseldorf keine Rolle beim Aufsteiger. Lediglich 36 Einsatzminuten in der Bundesliga (eine Torvorlage). Note: -

Aytac Sulu (SV Darmstadt 98): Der mittlerweile 32-Jährige ist nach wie vor der Kapitän der „Lilien" und bestritt bislang alle Begegnungen über die vollen 90 Minuten. Absolut unumstrittener Abwehrchef in Darmstadt, auch wenn es sportlich besser laufen könnte.  Note: 3,5

Berkay Özcan (VfB Stuttgart): Derzeit ohne Chance auf Einsätze in Stuttgart. Bisher gab es nur zwei Kurzeinsätze über fünf Minuten. Note: -

Yunus Malli (VfL Wolfsburg): Malli ist derzeit nicht mehr als ein Ergänzungsspieler bei den „Wölfen". Kommt auf ein Tor und einen Assist in sieben Spielen, davon aber nur zwei Partien von Beginn an. Spielt deutlich unter seinem Leistungsniveau. Note: 5

Enver Cenk Sahin (FC St. Pauli): Die Euphorie um den mittlerweile 24-Jährigen ist verflacht. Sahin steht mit seinen Leistungen auf der Kippe, konnte immerhin vier Mal von Beginn an auflaufen. Allerdings geht dem Ex-Basaksehir-Spieler jegliche Torgefahr ab. Muss dieses Jahr unbedingt den nächsten Entwicklungsschritt machen, wenn er nicht in der Versenkung verschwinden will. Note: 4,5

Volkan Akyildiz (Austria Klagenfurt): Der 23-jährige Stürmer wurde vom SCR Altach nach Klagenfurt ausgeliehen. In der zweiten Liga kommt Akyildiz endlich auf regelmäßige Einsätze, bislang aber noch von wenig Erfolg gekrönt (Elf Spiele, ein Assist). Note: 4,5

Dogan Erdogan (LASK Linz): Nachdem Erdogan vergangene Saison mit einer Schambeinverletzung komplett ausfiel, tastet sich der 22-Jährige wieder langsam heran. Kommt nach zwölf Spieltagen allerdings erst auf 100 Einsatzminuten. Zuletzt gar nicht mehr im Kader. Note: -

Mert Müldür (Rapid Wien): Der Türkei-Debütant gehört zu den Entdeckungen der Saison und absolvierte inklusive Europa League bereits 14 Pflichtspiele dieses Jahr. Der 19-Jährige hat großes Entwicklungspotenzial und könnte schon bald bei einem größeren Klub in Europa landen. Debütierte zuletzt unter Lucescu gegen Bosnien (0:0). Note: 2

Evren Korkmaz (VVV-Venlo): Der 21-jährige Innenverteidiger spielt beim niederländischen Erstligisten derzeit keine Rolle. Noch ohne Einsatz in diesem Jahr. Note: -

Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Wer hätte gedacht, dass sich Celik nach seinem Wechsel von Istanbulspor in die Ligue 1 durchsetzen kann? Der 21-jährige Rechtsverteidiger ist seit Saisonbeginn unumstrittener Stammspieler und durfte bisher jedes einzelne Spiel für Lille bestreiten. Der Türke bekommt von der französischen Presse regelmäßig Bestnoten und stand auch schon mehrmals in der Ligue 1-Elf der Woche. Note: 1

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol