Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Im Interview mit „FB TV″
von dropposit vor 55 Minuten
Türkei und Ukraine trennen sich 0:0
von Kubinho74 am 21.11.2018 11:52
Özcan: „Türkei war die richtige Wahl“
von Limasen am 21.11.2018 00:31
GS sechs Wochen ohne Belhanda
von Samson am 20.11.2018 21:06
Orman:„Habe an Rücktritt gedacht“
von Efsane1907 am 20.11.2018 17:38
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 07. November 2018

GazeteFutbols Europa-Tour

Mehmet Zeki Celik verpasste die Sensation gegen Paris nur knapp, während sich Ömer Toprak in der Königsklasse beweisen durfte. Der Leistungscheck der türkischen Legionäre in Fußball-Europa!

Von Erdem UFAK

Semih Kaya (Sparta Prag): Blieb im Derby gegen Slavia Prag 90 Minuten auf der Bank. Die Partie endete 2:2-Remis. Note: -

Ömer Toprak (Borussia Dortmund): Wurde beim 1:0-Auswärtssieg in Wolfsburg erst in der 89. Minute eingewechselt. Am Dienstag gegen Atletico Madrid (0:2) dann aber in der Startelf. Der BVB erlitt nach einer schwachen Vorstellung die erste Pflichtspielniederlage in dieser Saison. Die Abwehr der Borussen wackelte vor allem in der ersten Hälfte bedenklich. Nach langer Verletzungspause ist Toprak noch weit von seiner Topform entfernt. Note: 4,5

Nuri Sahin (Werder Bremen): In Mainz (1:2) 90 Minuten auf der Bank. Note: -

Kaan Ayhan (Fortuna Düsseldorf): Ganz schwacher Auftritt des 23-Jährigen bei der 0:3-Auswärtspleite in Gladbach. Verursachte einen Handelfmeter und zudem nach einem schlimmen Fehlpass auch noch das 0:2. Pech hatte der Türke beim 0:3, als er den Schuss von Hazard abfälschte. Ein Tag zum Vergessen. Note: 6

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf.): Wurde in der 66. Minute eingewechselt. Unmittelbar danach fiel das 0:2 und die Partie war entschieden. Auf Grund der zu kurzen Spielzeit keine Bewertung möglich. Note: -

Aytac Sulu (SV Darmstadt 98): Gute Partie vom Routinier gegen Magdeburg. Spielte einen weitestgehend soliden Part in der Abwehr und sorgte mit seinem Kopfballtreffer in der 80. Minute für die Entscheidung bzw. den Endstand.  Note: 1,5

Berkay Özcan (VfB Stuttgart): Wurde bei der 0:3-Pleite zuhause gegen Frankfurt nach der Pause für Thommy eingewechselt. Präsentierte sich wie die gesamte Mannschaft in ganz schwacher Verfassung und konnte keinerlei Akzente setzen. Note: 5

Yunus Malli (VfL Wolfsburg): Kam gegen Dortmund (0:1) erst nach 81 Minuten ins Spiel. Keine Bewertung möglich. Note: -

Enver Cenk Sahin (FC St. Pauli): Verfolgte den 2:1-Auswärtssieg in Bielefeld 90 Minuten von der Bank. Note: -

Volkan Akyildiz (Austria Klagenfurt): Ohne Einsatz bei der Nullnummer gegen den SV Ried. Note: -

Dogan Erdogan (LASK Linz): Stand nicht im Kader gegen SKN St. Pölten (2:2). Note: -

Mert Müldür (Rapid Wien): Nach einer guten ersten Hälfte baute der Youngster gegen immer besser werdende Hausherren stark ab. Die Folge war seine Auswechslung in der 60. Minute. Das Duell mit Altach endete 2:2-Unentschieden. Note: 3,5

Evren Korkmaz (VVV-Venlo): Schafft es momentan nicht zu Einsätzen in der Eredivisie. Note: -

Mehmet Zeki Celik (LOSC Lille): Lille hielt bei PSG lange Zeit ein 0:0, ehe Mbappe und Neymar doch noch den Sieg für den Favoriten eintüteten. Celik stand in der Startelf und spielte die 90 Minuten durch. War an diesem Abend aber nur mit Defensivaufgaben beschäftigt. Schlug sich gegen die Pariser Superstars wacker. Note: 3,5

Umut Bozok (Nimes Olympique): Hinkt seiner starken Form aus dem Vorjahr noch hinterher. Darf sich aber als Stammspieler des Ligue 1-Aufsteigers zählen. Wurde beim 4:0-Auswärtssieg bei FCO Dijon nach 78 Minuten ausgewechselt. Kommt bislang auf ein Tor und zwei Vorlagen in zwölf Saisonspielen. Note: 3,5

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol