Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von SariKanarya1907 vor 20 Minuten
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 vor 40 Minuten
Konyaspor gewinnt Kellerduell
von KonyaundBayern am 12.12.2017 13:20
Münchner froh über Besiktas-Los
von Melo80 am 12.12.2017 00:25
CL: Beşiktaş erwischt Hammerlos
von Melo80 am 12.12.2017 00:13
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 01. 2017

Trabzonspor seit Transfersperiode ungeschlagen

Der türkische Erstligist Trabzonspor hat seit der Verpflichtung seiner neuen Spieler kein Ligaspiele mehr verloren und in dieser Phase eine erfolgreiche Statistik verbucht. Zum 50. Jubiläum der Vereinsgründung will man diesen Trend fortsetzen und in der neuen Saison um den Titel kämpfen.

Von Anil P. Polat

Neuzugänge schlagen ein 

Trabzonspor hat im Januar mit Emmanuel Mas, Joao Pereira, Olcay Şahan, Carl Medjani und Hugo Rodallega gleich fünf namhafte Akteure verpflichtet. Und das hat sich bisher ausgezahlt. In sechs Ligaspielen hat der Schwarzmeer-Klub vier Siege und zwei Unentschieden geholt. Nach Tabellenführer Beşiktaş (15) hat Trabzon mit 14 Punkten die meisten Zähler in diesem Zeitraum gesammelt und ist auch in der Tabelle geklettert. Nach 22 Spieltagen belegt die Mannschaft von Trainer Ersun Yanal mit 32 Punkten Rang sechs und ist damit bei noch zwölf verbleibenden Spielen in Schlagdistanz zu den Europapokalplätzen. 

Europapokalränge in Reichweite 

Der Rückstand auf den derzeit schwächelnden Tabellenvierten Fenerbahçe (38) beträgt lediglich sechs Punkte. Sollte Trabzon seine starke Form halten, könnte nach einem schwachen Saisonstart beziehungsweise enttäuschender Hinrunde, doch noch ein versöhnliches Saisonende zu standen kommen, was für die aus Vereinssicht wichtige nächste Saison einen extra Schub Selbstvertrauen bedeuten würde. Denn in der kommenden Spielzeit möchte Trabzonspor zum 50-jährigen Jubiläum der Vereinsgründung im Titelrennen mitmischen. 

Defensivspezialist Durica drohte lange Pause 

Im weiteren Saisonverlauf muss Trabzonspor jedoch vorläufig auf Abwehranker Jan Durica (Bänderverletzung) verzichten: „Obwohl ich spezielle Trainingseinheiten absolviert habe, um Verletzungen dieser Art zu vermeiden, kam es tragischer Weise trotzdem zu einer Verletzung. Aber ich hatte auch Glück im Unglück. Es hätte auch schlimmer kommen können. Ich habe nach den starken Schmerzen direkt reagiert. Ich hätte vor einer Situation stehen können, die eine Operation bedeutet hätte. Dann hätte ich bis zu sechs Monate ausfallen können", zitierte "Klasspor" den 35-jährigen Slowaken, der seinem Team voraussichtlich bis zum 20. März fehlen wird. 

Usta und Şahan machen Hoffnung für Jubiläumsjahr 

Neuzgang Olcay Şahan (ein Tor, drei Assists) hat einen guten Start bei Trabzonspor hingelegt und freut sich auf die kommenden Aufgaben mit seinem neuen Klub: „Wir haben eine gute Mannschaft. In dieser Saison hatten wir einige Probleme, aber wir entwickeln uns gut weiter. Ich bin sehr glücklich, im 50. Gründungsjahr Teil dieses großes Vereins zu sein." 

Präsident Muharrem Usta blickt ebenfalls optimistisch in die Zukunft: „In diesem Jahr haben wir das Gerüst geformt. Wir werden kommende Saison sehr wichtige Transfers tätigen. Wir haben unzählige Male wiederholt, dass wir im 50. Jahr Meister werden wollen und dafür alles tun werden, was nötig ist. Wir werden unser Versprechen halten. Mit den neuen Transfers wird sowohl unser Kader stärker werden als auch die Vorfreude und Aufregung der Fans weiter steigen. Aktuell sind wir im Entwicklungsstadium und arbeiten täglich auf unser großes Ziel hin."

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol