Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von SariKanarya1907 vor 22 Minuten
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 vor 42 Minuten
Konyaspor gewinnt Kellerduell
von KonyaundBayern am 12.12.2017 13:20
Münchner froh über Besiktas-Los
von Melo80 am 12.12.2017 00:25
CL: Beşiktaş erwischt Hammerlos
von Melo80 am 12.12.2017 00:13
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 14. 2017

Ersun Yanal freut sich auf Galatasaray!

Trabzonspor bleibt die Mannschaft der Stunde und zugleich das beste Rückrundenteam in der Süper Lig. Coach Ersun Yanal blickt nach dem 3:1 in Akhisar schon voraus und fordert bedingungslose Unterstützung für das Spiel gegen Galatasaray.

Von Erdem UFAK

Tolunay Kafkas, Trainer Akhisar Belediyespor

„Man muss das Spiel geteilt beurteilen. Bis zum 1:1 konnten wir unsere Vorgaben umsetzen, nach dem Ausgleich und dem 1:2 kamen wir aus dem Rhythmus. Nach den zwei unglücklichen Gegentoren hätten wir eine Reaktion zeigen müssen. Daran haben wir gearbeitet, doch meine Spieler konnten das heute nicht umsetzen. Jetzt haben wir ein wichtiges Spiel gegen Adanaspor vor uns. Noch sind wir rein punktetechnisch betrachtet im Vorteil, diesen möchten wir auch nutzen."

Ersun Yanal, Trainer Trabzonspor

„Wir möchten ein konkurrenzfähiges Mannschaftsgerüst aufbauen, jährlich aufrüsten und versuchen, dieses Rennen stets ganz oben zu beenden. Darum sind wir nach wie vor bemüht. Der Gegner hat uns heute zunächst zu Ballverlusten gezwungen und gut verteidigt. Erst mit der Einwechslung von [Dame] N`Doye wurden wir wirkungsvoller. Gemeinsam mit der Möglichkeit, mit frischen Spielern ein Spiel beeinflussen zu können, schreitet die Entwicklung der Mannschaft gut voran. Doch wir müssen weiter an uns arbeiten. Schließlich haben wir noch große Ziele. [...] Mit dem neuen Stadion kam zugleich auch neue Euphorie in den Verein. In Akyazi haben wir Platz für 41.461 Fans. In Istanbul hat Trabzonspor 61.000 Zuschauer ins Stadion bekommen, jetzt müssen 41.461 nach Akyazi. Diese Begeisterung brauchen wir. [...] Gegen Galatasaray steht uns ein sehr schönes und buntes Spiel bevor. Von uns selbst dürfen wir einen euphorischen Auftritt erwarten. Meine Spieler müssen in jedem Bereich des Spielfeldes den Kampf annehmen können. Hinter unseren Spielern steht eine riesige Gemeinde. Wir können nur dann Stärke demonstrieren und erfolgreich sein, wenn wir als Einheit vorangehen. Lasst uns am Samstag den nächsten Schritt in diese Richtung machen."

Ugur Demirok, Abwehrspieler Trabzonspor

„Ich habe hier schöne Erinnerungen, daher hat dieser Ort einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen. Wir haben heute einen Rückstand zu einem 3:1 umgewandelt. Ich glaube, dass war das erste Mal in diesem Jahr. Jetzt geht es gegen Galatasaray. Wir laden unsere Fans ins Stadion ein, uns zu unterstützen. [...] Ich trainiere regelmäßig Elfmeter, auch in Akhisar hatte ich das schon gemacht. Da ich früher im Mittelfeld gespielt habe, liegt mir das."

Dame N`Doye, Angreifer Trabzonspor

„Das war ein sehr wichtiger Sieg heute, vor allem nach dem Rückstand. Klar bin ich glücklich über meine Tore, doch wichtiger war, das Spiel heute zu gewinnen und die drei Punkte zu holen. Der Spieler des Spiels ist heute die Mannschaft. Ohne sie hätte ich keine Tore gemacht."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol