Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
BJK: Was ist dran am Pepe-Gerücht?
von Kanarya am 23.06.2017 23:04
Van Persie zurück zu Feyenoord?
von bwler93 am 23.06.2017 22:11
Droht Galatasaray wieder UEFA-Aus?
von bwler93 am 23.06.2017 22:06
Visca sucht neues Abenteuer!
von Efsane1907 am 23.06.2017 21:16
Le Guen unterschreibt bei Bursa
von bursaliburak am 23.06.2017 20:00
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 03. April 2017

Wir sind noch nicht abgestiegen!

Trabzonspor siegt weiter, während Rizespor um den Ligaverbleib zittert. Dabei hätten die Punkte im Schwarzmeerderby auch anders verteilt werden können. GazeteFutbol hat die Statistiken und die Stimmen zum Spiel.

Von Tarik DEDE

Trabzonspor bleibt die Mannschaft des Jahres 2017 in der Türkei. Mit dem knappen 0:1-Sieg bei Lokalkonkurrent Çaykur Rizespor hat der Schwarzmeersturm in den zwölf Pflichtspielen dieses Jahres inklusive Pokal neun Siege eingefahren und bleibt ungeschlagen. Ein Grund ist, dass das System von Coach Ersun Yanal greift. Zudem funktionieren die in der Winterpause getätigten Transfers. Nicht zuletzt blühen aber viele junge Spieler auf. Gegen Rizespor legte beispielsweise Okay Yokuşlu eine bemerkenswerte Leistung hin und konnte 23 Zweikämpfe für sich entscheiden. Damit hat der 23-jährige Mittelfeldspieler einen ligaweiten Bestwert für diese Saison aufgestellt, wie die Daten von Opta zeigen. Allerdings hat der Sieg gegen Rize auch seine Schattenseiten, denn Siegtorschütze Dame NDoye hat sich eine Gelbe Karte eingehandelt und wird im Topspiel gegen Beşiktaş gesperrt fehlen. Der Angreifer hat in den vergangenen drei Partien viermal genetzt. Bei Rizespor wird die Luft dagegen immer dünner. Mit 20 Zählern trägt man die rote Laterne in der Süper Lig und hat nun bereits sieben Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Die Fans fordern lautstark den Rücktritt der Verantwortlichen. Die Mannschaft schießt zu wenig Tore und ist stark abhängig von der Treffsicherheit eines Leonard Kweuke, der 36% der Tore in dieser Saison erzielt. Trifft der Kameruner nicht oder fällt er aus, erscheint Rize viel zu harmlos. Dabei erarbeitet man sich durchaus genug Chancen. Gegen Trabzonspor lag die Truppe bei den abgegebenen Schüssen mit 16:12 vor dem Gegner. Nur war der Kontrahent an diesem Tag effizienter

Die Stimmen zum Spiel

Ersun Yanal (Cheftrainer Trabzonspor): „Heute haben wir drei Punkte geholt, das ist das Wichtigste. Nach den Erfolgen in Bursa und bei Kasımpaşa setzen wir unsere gute Auswärtsserie fort. … Wir müssen heute alle dieses Spiel gut analysieren. Denn unser Gegner war sehr diszipliniert und konnte immer wieder in Überzahl Angriffe gegen uns fahren. Das ist eine Chance, um uns weiter zu verbessern. … Eigentlich haben wir in der Hinrunde nicht schlechter als in der Rückrunde gespielt. Gegen Gaziantepspor hatten wir besser gespielt als heute, auch bei der 0:3-Niederlage gegen Alanyaspor waren wir spielerisch besser als heute. Wir haben aber die Mängel aus dieser Zeit abgestellt. … In der nächsten Woche spielen wir in Trabzon gegen Beşiktaş, das wird für den Fußball ein sehr wichtiges Spiel. Ich erwarte ein volles Stadion. Wir gehen voller Zuversicht in diese Partie."

Hikmet Karaman (Cheftrainer Rizespor): „Wir haben heute wieder verloren und müssen fast schon alle verbleibenden Partien gewinnen, um noch den Klassenerhalt zu schaffen. Ich verstehe die Rücktrittsforderungen unserer Anhänger. Sie haben Recht. Ich bin schließlich dafür verantwortlich, dass wir auf einem Abstiegsplatz stehen. Aber ich habe keine Fluchtgedanken und werde mich nicht drücken. Die Fans sollten sich nicht die Mannschaft zum Gegner machen, die Spieler geben alles für den Klub. … Man kann sagen, dass wir ein Abstiegskandidat sind. Aber noch sind wir nicht abgestiegen. … Meiner Meinung nach hätten wir heute einen Elfmeter bekommen müssen. Der Schiedsrichter-Faktor ist leider zu selten auf unserer Seite. Außerdem haben wir sehr viele Chancen liegen gelassen. … Wir haben aufgrund der finanziellen Disziplin (in Sachen Transfers) und der insgesamt jungen Mannschaft diese Probleme."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol