Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Suspendierungen bei Basaksehir!
von Kanarya am 26.04.2017 00:07
Fenerbahçe hält FFP-Kriterien ein
von Kanarya am 25.04.2017 23:59
Wechselt Arda Turan auf die Insel?
von GSwiss am 25.04.2017 13:15
Fener: Schwach, aber erfolgreich!
von Efsane1907 am 25.04.2017 11:58
Fener gewinnt schwaches Derby!
von Efsane1907 am 24.04.2017 14:04
gazetefutbol
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 06. April 2017

Muharrem Usta freut sich auf Duell mit Beşiktaş

Klubchef Muharrem Usta freut sich auf das Heimspiel gegen Süper Lig-Titelverteidiger und Tabellenführer Beşiktaş und erhofft sich einen erfolgreichen Ausgang mit großer Unterstützung der Fans.

Von Anil P. Polat

Trabzonspor ist mit acht Siegen und zwei Unentschieden aus zehn Spielen die erfolgreichste Mannschaft der Rückrunde. Ligaprimus Beşiktaş führt die Tabelle bereits mit fünf Zählern vor dem ärgsten Verfolger Medipol Başakşehir an. Daher ist es nur all zu verständlich, dass alle Blicke auf diese Partie mit Derby-Charakter gerichtet sind. Dass diese Paarung des 27. Spieltages aktuell zweifelsfrei das absolute Topspiel der Liga darstellt, ist auch Trabzon-Präsident Muharrem Usta bewusst. 

„Trabzon in dieser Form immer Favorit"

Der Vereinsboss der Bordeaux-Blauen vertraut auf die derzeit starke Form seiner Mannschaft und sieht Trabzon auch am Samstag (8. April, 18:00 Uhr MEZ) als Favorit: „Wir haben in der Hinrunde viele Punkte verloren. Mit unserer Leistung in der Rückrunde haben wir die Herzen unserer Anhänger und der Stadt ein Stück weit zurückgewonnen. Wir haben gesehen, welch großartige Atmosphäre wir in der Stadt durch den Sieg gegen Galatasaray erzeugt haben. Jetzt steht die Partie gegen Beşiktaş bevor. Aufgrund der Platzierung und dem Status unseres Gegners ist dies sogar ein noch wichtigeres und größeres Spiel. Aber Trabzonspor ist in seiner momentanen Verfassung und Form in jedem Spiel der Favorit."

Neues Stadion Garant für neue Stärke 

Durch die Fertigstellung und den Umzug ins neue Stadion habe der Glaube in die eigene Stärke einen zusätzlichen Schub erhalten, erklärte der 52-jährige dem Sportblatt "Fanatik": „Zusammen mit dem neuen Stadion haben wir eine ganz andere Mentalität erlangt. Um diesen erfolgreichen Trend fortzusetzen genügt diese Atmosphäre nicht allein, man muss auch guten Fußball spielen. Dies gelingt unserem Team grundsätzlich. Ich bin mir sicher, dass wir unseren Zuschauerrekord gegen Beşiktaş nochmals übertreffen. Schon jetzt ist das Interesse für das Spiel riesig und das ist äußerst erfreulich."

Usta fordert gute Beziehungen zwischen den Klubs 

Zudem rückte Usta die Freundschaft zwischen den beiden Traditionsvereinen in den Fokus: „Es ist wichtig und absolut notwendig, dass zwischen den großen Klubs ein gutes Verhältnis und eine ausgeprägte Verständigung herrscht. Das geht nur durch richtig geführte Beziehungen. Schließlich geht es um Vereine, die Millionen von Anhänger besitzen. Streitigkeiten und Uneinigkeiten haben noch nie einer Seite geholfen. Das hat die Zeit uns allen gezeigt. Wir werden unsere Gäste auf die erdenklich beste und schönste Weise empfangen. Ich bin überzeugt, dass auch unsere Fans ihren Beitrag leisten und alles dafür tun werden." 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol