Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von bursaliburak vor 28 Minuten
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 am 13.12.2017 13:14
5:1-Sieg mit zweiter Garde
von KonyaundBayern am 12.12.2017 21:03
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 am 12.12.2017 18:21
Konyaspor gewinnt Kellerduell
von KonyaundBayern am 12.12.2017 13:20
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 14. April 2017

Heißes Stammplatz-Duell bei Trabzonspor!

Dame N´Doye oder Hugo Rodallega? Mit dieser Frage wird sich Trabzonspor-Cheftrainer Ersun Yanal in den kommenden Wochen wohl des Öfteren beschäftigen müssen... 

Von Hüseyin YILMAZ

Konkurrenzkampf pur an der Schwarzmeerküste! Die Bordeaux-Blauen konnten nach der enttäuschenden Hinrunde mit richtigen Personalentscheidungen den Spieß umdrehen und sind aktuell eines der formstärksten Teams in der Spor Toto Süper Lig. Insbesondere für die Sturmspitze gibt es ein heißes Stammplatz-Duell zwischen Dame N´Doye und Hugo Rodallega, der in der Winterpause von Akhisar Belediye zu Trabzonspor wechselte. Dabei ließ die Torbeteiligung der Angreifer im Etat während der Hinrunde noch zu wünschen übrig. Während der 32-jährige N´Doye vor der Winterpause in 17 Ligaspielen nur einen Treffer erzielen konnte, war er in seinen letzten drei Spielen in der höchsten Spielklasse im Lande für die Sardellenstädter auf sensationelle Art vier Mal erfolgreich.

Wen setzt Yanal gegen Antalyaspor von Anfang an ein?

Im spektakulären 3:4-Kracher gegen Besiktas am vergangenen Wochenende setzte der Senegalese aufgrund einer Gelbsperre aus. Rodallega dagegen schoss für seine neuen Arbeitgeber in acht Spielen immerhin zwei Tore und rückte vor allem durch seine spielerische Klasse unter die wichtigen Akteure im Team vor. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge werde letztendlich die Trainingsleistung bestimmen, wer von den zwei Goalgettern am kommenden Spieltag den Vorzug im Aufeinandertreffen mit Antalyaspor erhalten wird. Die jungen Ramil Sheydaev und Hyun-Jun Suk konnten sich keinen Platz im Mannschaftsgefüge von Yanal verschaffen und wurden bereits nach der Hinrunde abgegeben. Sheydaev verließ die Bordeaux-Blauen auf Leihbasis in Richtung MSK Zilina, während Suk sein Glück aktuell in Ungarn bei Debreceni sucht.  

Zieht Gaziantepspor die Kaufoption für das Trabzonspor-Trio?

Obendrein gibt neue Informationen über Muhammet Demir, Sefa Yilmaz und Musa Nizam, die an das abstiegsbedrohte Gaziantepspor ausgeliehen wurden. Der Tabellensiebzehnte werde im Falle eines Nicht-Abstiegs alle drei Spieler verpflichten und Bordeaux-Blau eine Ablöse von drei Millionen Euro zahlen. Wenn die Schwarz-Weißen die Klasse nicht halten, kehren die Akteure am Ende der Saison zurück nach Trabzon. 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol