Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray bezwingt Kayserispor
von GS1905HAGII vor 19 Minuten
Starker Einstand von Arda Turan
von Kanarya am 23.01.2018 11:31
Topspiel im Kadir Has-Stadion!
von GSCR67 am 22.01.2018 19:58
Cengiz neuer GS-Präsident
von Muslera1905 am 22.01.2018 19:05
GazeteFutbol sucht Verstärkung!
von Efsane1907 am 22.01.2018 19:03
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 29. Mai 2017

Basaksehir will Trabzonspors Yusuf Erdogan

Das letzte Mal von Beginn an auflaufen durfte Yusuf Erdogan am 14. Spieltag. Jetzt steht der 24-Jährige vor einem Vereinswechsel. Ausgerechnet Istanbul lockt.

Von Erdem UFAK

Vergangene Saison gehörte Yusuf Erdogan noch zum Stammpersonal Trabzonspors. Wettbewerbsübergreifend 40 Spiele absolvierte der 24-Jährige, in denen es Erdogan auf sechs Tore und zwei Torvorlagen brachte. Gute Perspektiven attestierte man dem ehemaligen U21-Nationalspieler, der als offensiv ausgerichteter und technisch versierter Außenbahnspieler die einen oder anderen Glanzpunkte vergangenes Jahr setzen konnte.

Ersun Yanal kommt: Erdogan bleibt außen vor

Unter Ersun Yanal hat sich das Blatt für Erdogan gewendet. In der aktuellen Saison gehört der Mittelfeldspieler nicht mehr zum Stammpersonal von Bordeaux-Blau. Zwar weist Erdogan in der Süper Lig immerhin 24 Einsätze auf (vier Tore), doch durchschnittlich 40 Minuten Einsatzzeit pro Spiel zeigen, dass Coach Yanal inzwischen auf andere Akteure setzt. Erdogan, heimatverbunden und loyal zu Trabzonspor, wurde seitens des Trainerstabs sogar ein Vereinswechsel nahe gelegt. Der Vorwurf an den 24-Jährigen: Erdogan lebe nicht professionell genug, um sich bei Trabzonspor etablieren zu können.

Basaksehir lockt Erdogan nach Istanbul

Ausgerechnet die Millionenmetropole Istanbul lockt jetzt den in Isparta geborenen Mittelfeldmann. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge plant Vizemeister und Pokalfinalist Medipol Basaksehir die Verpflichtung Erdogans. Erdogans Berater soll nach dem Spiel bei Fenerbahce (1:1) sogar die ersten Gespräche mit den Basaksehir-Verantwortlichen geführt haben. Bei den Orange-Blauen hätte Erdogan mit Cengiz Ünder, Edin Visca, Doka Madureira und Marcio Mossoro zum Teil hochkarätige Konkurrenz. Da Basaksehir kommende Spielzeit aber international vertreten ist, kann Erdogan berechtigterweise auf Einsatzzeiten hoffen.


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol