Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Ali Koc bekräftigt: "Ich kandidiere!"
von Littleboy vor 0 Minuten
Die Vorschau zum 6. Spieltag
von bursaliburak vor 28 Minuten
Galatasaray hofft auf nächsten Dreier
von GSCR67 am 23.09.2017 17:15
Trabzonspor kassiert 3:4-Klatsche
von bursaliburak am 23.09.2017 15:30
Die Top-Transfers bei Galatasaray
von Galatasarayli27 am 22.09.2017 23:51
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 02. Juni 2017

Muharrem Usta will Yusuf Yazıcı halten

Hartnäckigen Gerüchten zufolge wird Nachwuchshoffnung Yusuf Yazıcı vom türkischen Meister Beşiktaş umworben. Trabzonspor-Präsident Muharrem Usta erklärte unmissverständlich, dass der Jungstar bleibt. Zugleich betonte der Vereinsboss Trabzons Neutralität gegenüber den Abstiegskandidaten Bursaspor und Çaykur Rizespor.

Von Anil P. Polat

Trabzonspor-Präsident Muharrem Usta dementierte die Spekulationen, dass Younsger Yusuf Yazıcı zum türkischen Meister Beşiktaş wechseln werde: „Ein Transfer von Yusuf Yazıcı ist kein Thema. Er muss sich noch entwickeln und viel besser spielen. Er wurde für die Nationalmannschaft nominiert. Das ist der erste Schritt auf einem langen Weg einer erfolgreichen Karriere. Ein Wechsel von Yusuf ist in keiner Weise eine Option", so Usta gegenüber "NTV Spor". Yazıcı bestritt in dieser Saison in Liga und Pokal insgesamt 21 Pflichtspiele für die Bordeaux-Blauen. Dabei erzielte der 20-jährige offensive Mittelfeldspieler sechs Treffer und steuerte zusätzlich zehn Torvorlagen bei. 

Kein Freifahrtschein für Bursa oder Rize 

Des Weiteren äußerte sich Klubchef Usta zum 34. Spieltag der Süper Lig. Zum Abschluss der Saison 2016/17 empfängt der Schwarzmeer-Klub Bursaspor (3. Juni, 16:00 Uhr MEZ) . Der Meister von 2010 ist in akuter Abstiegsgefahr und muss in Trabzon gewinnen, um sicher den Klassenerhalt zu schaffen. Parallel spielt Çaykur Rizespor am morgigen Samstag Zuhause gegen Aytemiz Alanyaspor. Usta betonte, dass er sich einen Ligaverbleib von beiden Teams wünsche und bekräftigte auf fairer Basis keinen Ligakonkurrenten zu begünstigen: „Eigentlich sind die meisten Teams schon im Urlaubsmodus. Aber manchmal kommt es dennoch am Ende zu solch interessanten Konstellationen. Aus unserer Sicht ist so eine Woche. Weder Rizespors noch Bursaspors Position kann unsere Lage ändern. Wir werden wie jede Woche auf das Spielfeld gehen und um den Sieg spielen. Beide Vereine sind zwei auserlesene Klubs des türkischen Fußballs. Ich würde mir wünschen, dass beide Teams in der Liga bleiben. Trabzonspor kann hier nichts tun. Wir werden, wie immer, auf Sieg spielen." 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol