Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Adnan Polats Abrechnung mit Gala
von bwler93 am 17.12.2017 01:41
Ausländerregel vs. Jugendförderung
von KonyaundBayern am 16.12.2017 21:47
Leichte Lose für die Topklubs
von KonyaundBayern am 16.12.2017 21:32
Trabzon empfängt Bursa!
von bursaliburak am 16.12.2017 18:38
UEFA: Schriftverkehr nun öffentlich
von melo72 am 15.12.2017 22:00
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Samstag, der 05. August 2017

Trabzonspor dementiert Gerüchte um Selcuk Inan

Klares Dementi von Trabzonspor bezüglich der Personalie Selcuk Inan. Der ehemalige Mittelfeldspieler wird nicht wie Burak Yilmaz zurück an die Schwarzmeerküste wechseln.

Von Erdem UFAK

Selcuk Inan und Burak Yilmaz wieder vereint bei Trabzonspor? Daraus wird erstmal nichts. Nach der Verpflichtung des türkischen Torjägers aus China spekulierten die Medien bereits mit der nächsten Rückholaktion beim Schwarzmeerklub. Kein geringerer als Ex-Mittelfeldspieler und Burak Yilmaz-Freund Selcuk Inan sollte ab der neuen Saison Trabzonspor mit zum Meistertitel im 50. Vereinsjahr schießen. Doch darauf müssen die Inan-Befürworter in Trabzon noch warten. Den Aussagen von Vizepräsident Ahmet Cubukcu zu Folge ist an den Inan-Gerüchten nichts dran. „Selcuk Inan war noch nie ein Thema bei uns. Wir haben uns nie mit ihm beschäftigt. Daher entsprechen diese Meldungen nicht der Wahrheit."

Inan ist beim türkischen Rekordmeister schon lange nicht mehr unumstritten. Nach den Verpflichtungen für die kommende Saison zu urteilen, muss der 32-Jährige inzwischen ernsthaft um seinen Stammplatz bangen. Bei Trabzonspor stand Inan bereits zwischen 2008 und 2011 unter Vertrag (sieben Tore und 34 Assists in 113 Spielen), ehe mit dem Auslaufen seines Vertrages der ablösefreie Wechsel zu Galatasaray erfolgte.


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol