Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Başakşehir vs. Galatasaray
von GSCR67 am 21.11.2017 15:01
Ümit Özat zurück bei Genclerbirligi!
von Limasen am 21.11.2017 14:17
Vorschau: Beşiktaş vs. Porto
von Toraman20 am 21.11.2017 13:26
War das der Befreiungsschlag?
von bwler93 am 21.11.2017 12:02
Beşiktaş nur 0:0 gegen Akhisar
von Toraman20 am 20.11.2017 18:11
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 07. August 2017

Trabzonspor mit horrenden Gehaltskosten

Die Auflagen der UEFA im Rahmen der Financial Fair Play-Regularien schreiben Trabzonspor vor, wie hoch die Gehaltskosten für Spieler sein dürfen. Doch der Schwarzmeer-Klub sprengt diese Grenze bei weitem.

Von Anil P. Polat

Handelt sich Trabzonspor bald wieder Ärger mit dem europäischen Fußballverband UEFA ein? Geht man von einer Recherche und Auswertung des Sportblatts "Fanatik" aus, dürfte die Antwort wohl Ja lauten. Grund: Aufgrund der Financial Fair Play-Auflagen, denen Trabzon unterliegt, dürfen die Personalkosten für Spieler derzeit 60-70 Millionen TL (ca. 14,4 - 16,8 Millionen Euro) nicht übersteigen. Stand heute betragen die Gehaltskosten allerdings bereits 110,158 Millionen TL (26,4 Millionen Euro). 

Konsequenz? Strafe nicht auszuschließen 

Damit würde sich die Differenz auf 40-50 Millionen TL (ca. 9,6 - 12 Millionen Euro) belaufen. Diese enorme Diskrepanz zwischen Soll- und IST-Wert könnte Trabzonspor abermals auf Konfrontationskurs mit der UEFA bringen. Im schlimmsten Fall könnte es zu einer Strafe für den (offiziell) sechsmaligen türkischen Meister kommen. Diese könnte in einem Bußgeld, aber auch in einem Europapokal-Ausschluss liegen. Völlig auszuschließen ist dies nicht. Daher wird sich der TS-Vorstand bemühen, die Personalkosten zu reduzieren. 

Spielerabgänge für Reduzierung der Kosten geplant

Dies hat der Verein in der Vergangenheit auch schon gemacht. In der Saison 2015/16 betrugen die Personalkosten noch rund 130 Millionen TL (31,16 Millionen Euro). Diese wurden in der Saison 2016/17 bis auf 70 Millionen TL gesenkt. Spieler wie Kapitän Onur Kıvrak, Dame N`Doye sowie weitere Akteure nahmen in Zuge dessen Gehaltskürzungen hin. Im Moment wird das TS-Präsidium bestrebt sein, den Kader zu verkleinern und das genutzte Gehaltsbudget zu senken. Die Kadergröße beträgt derzeit 31. Daher kann damit gerechnet werden, dass fünf oder mehr Spieler den Klub noch verlassen werden.   

Spitzenverdiener kassieren ab 

Top-Verdiener bei Trabzonspor sind Burak Yılmaz mit 14,788 Millionen TL (3,55 Millionen Euro), Juraj Kucka, Onur Kıvrak, beide je 9,372 Millionen TL (2,25 Millionen Euro), gefolgt von Olcay Şahan und Dame N`Doye mit je sieben Millionen TL (1,7 Millionen Euro) sowie Hugo Rodallega mit 6,665 Millionen TL (1,6 Millionen Euro). Die Youngster Yusuf Yazıcı (250.000 TL) und Abdulkadür Ömür (50.000 TL) liegen ganz am Ende des Gehaltsgefüges. 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol