Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
2:0-Heimsieg gegen RB Leipzig!
von BJK1983 vor 6 Minuten
Vorschau: Beşiktaş vs. RB Leipzig
von Lacazette vor 20 Minuten
Tolga Cigerci fällt vorerst aus!
von Egemen55 vor 32 Minuten
Gute Stimmung bei Fenerbahce
von SariKanarya1907 am 26.09.2017 19:57
"Konnten Galatasaray nicht stoppen!"
von Kubinho74 am 26.09.2017 19:53
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 01. September 2017

Trabzonspor: Ausstiegsklausel für Yusuf Yazıcı?

Kommt er oder kommt er nicht? Widersprüchliche Meldungen was die Personalie Jose Sosa betrifft. Yusuf Yazıcı wird von Trabzonspor in bester Barcelona-Manier mit einer Ausstiegsklausel versorgt. Kommt Neven Subotic statt Serdar Taşçı für die Abwehr?

Von Anil P. Polat

Seit Wochen bemüht sich der türkische Erstligist Trabzonspor um die Verpflichtung von Jose Ernesto Sosa vom AC Mailand. Erst kürzlich soll der Schwarzmeer-Klub sein Angebot für den 32-jährigen Argentinier erhöht haben. Die Rede ist aktuell von einer Ablösesumme, die zwischen fünf bis sieben Millionen Euro liegen soll. Auch die Offerte an den Spieler selbst sei erhöht worden. Das gebotene Jahresgehalt läge verschiedenen Quellen zufolge zwischen 3,5 - 5,5 Millionen Euro. Es soll zu einer Einigung gekommen sein, berichtete unter anderem "Sky Italia". 

Wer sagt die Wahrheit? 

Sosas Spielerberater Favio Bilardo dementierte hingegen eine derartige Übereinkunft: „Sosa will in Mailand bleiben. Die Türken rufen jeden Tag an, aber es keine Einigung", sagte der Manager. "Karadenizin Sesi" berichtet jedoch das genaue Gegenteil. Demnach werde Jose Sosa gegen 23-24 Uhr in Istanbul erwartet, von wo aus er am folgenden Tag nach Trabzon weiterreisen werde. 

Trabzon will Yazıcı mit Klausel ausstatten 

Indes bereite sich Trabzonspor vor, erstmals in der Vereinsgeschichte einen Spieler mit einer Ausstiegsklausel auszustatten. Da die Bordeaux-Blauen ihren Youngster Yusuf Yazıcı (20) gerne länger im Team halten möchte, soll die Klausel dazu dienen, potenzielle Interessenten abzuschrecken. Nachdem der FC Liverpool, Manchester United, Olympique Lyon, Ajax Amsterdam und der FC Sevilla Yazıcı mehrmals haben beobachten lassen, wolle so der TS-Vorstand reagieren. Die Ausstiegsklausel soll gemäß der Tageszeitung "Sabah" bei 20 Millionen Euro liegen. Sollte ein Verein dennoch an der Verpflichtung von Yazıcı festhalten, so wäre der Transfer zumindest wirtschaftlich lukrativ für Trabzonspor. 

Subotic statt Taşcı? 

Da der Transfer von Innenverteidiger Serdar Taşçı (30) nicht zustande zu kommen scheint, habe sich Trabzonspor laut "HT Spor" nach einer Alternative umgesehen. Die Wahl sei dabei auf Neven Subotic (28) von Borussia Dortmund gefallen. Der 36-malige serbische Nationalspieler fristet unter Neu-Trainer Peter Bosz lediglich ein Reservistendasein. In der vergangenen Saison war Subotic an den 1. FC Köln ausgeliehen. Der Vertrag des 1.92 Meter großen Hünen in Dortmund läuft am Saisonende aus. 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol