Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Galatasaray und Fenerbahce torlos
von melo72 vor 14 Minuten
Tudor hat die Qual der Wahl
von aslan777 am 22.10.2017 22:18
Fenerbahce bereit für das Derby
von SariKanarya1907 am 22.10.2017 20:38
Viel Kritik für Abdullah Avci
von Kanarya am 22.10.2017 19:05
UEFA: Ausschüttungen 2016/17
von Efsane1907 am 22.10.2017 10:43
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 22. September 2017

Trabzonspor verliert 3:4 gegen Alanyaspor!

Trabzonspor verliert das Heimspiel gegen Alanyaspor überraschend mit 3:4. Der Hammer dabei: Die Gastgeber kassieren die Schlappe trotz 3:0-Führung.

Von Metin GÜLMEN

Was für eine historische Begegnung in Trabzon! Trabzonspor verliert zum Auftakt des 6. Spieltags gegen Alanyaspor 3:4 - und das nach einer 3:0-Führung! Überragender Mann auf dem Platz war Gäste-Torjäger Vagner Love, der gleich drei Treffer erzielte (zwei davon Elfmeter). Durch die Schlappe vor heimischer Kulisse verliert Trabzonspor zunächst den Anschluss an die Tabellenspitze, steht mit acht Punkten vorerst auf Platz 9, während Alanyaspor auf Platz 11 klettert. Die übrigen Tore schossen übrigens Juraj Kucka (10.) und Burak Yilmaz per Doppelpack (21./32. per Elfmeter) für die Gastgeber, den vierten Treffer für Alanyaspor schoss Junior Fernandes (55.).

Aufstellungen

Trabzonspor: Alvarado (46. Ugurcan) - Mas, Durica, Yokuslu, Pereira - Sosa, Kucka, Yazici (58. Sen), Sahan, Ömür (77. Rodallega) - Yilmaz

Alanyaspor: Riou - Welinton, Parlak (39. Efecan), Tzavellas, Gassama (39. Etame) - Yalciner, Maniatis, N`Sakala, Fernandes (85. Fofana), Akbaba - Love

Tore: 1:0 Kucka (10.), 2:0 Yilmaz (21.), 3:0 Yilmaz (32./E), 3:1 Love (45.), 3:2 Fernandes (55.), 3:3 Love (68./E), 3:4 Love (82./E)

Gelbe Karten: Yilmaz, Yokuslu, Kucka, Mas - Yalciner, Tzavellas, Love, Riou


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol