Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Basaksehir blamiert Galatasaray
von Melo80 am 18.11.2017 22:52
Inler: "Wir schlagen Galatasaray"
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:21
BJK: Schuldenberg bedenklich
von BullevomBosporus am 18.11.2017 20:13
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von SariKanarya1907 am 18.11.2017 19:47
Riza Calimbay fordert drei Punkte
von thefoxxes am 18.11.2017 16:22
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 11. Oktober 2017

Nach Länderspielen: Drei Spieler verletzt!

Das hat sich Trabzonspor-Coach Ersun Yanal sicher anders vorgestellt: Mit Burak Yilmaz, Ogenyi Onazi und Juraj Kucka sind gleich drei Spieler verletzt aus ihren Länderspielen zurückgekehrt.

Von Erdem UFAK

Die Länderspielpause verlief für die Bordeaux-Blauen alles andere als optimal. Gleich drei Spieler kehrten von ihren Länderspielen mit Verletzungen und Blessuren zurück. So verpassten Juraj Kucka (Slowakei) und Burak Yilmaz (Türkei) die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Russland - und meldeten sich anschließend verletzt bei Trabzonspor-Trainer Ersun Yanal zurück.

Yilmaz fraglich, Kucka fehlt gegen Akhisar

Yilmaz verließ das Camp der Türken auf Grund von Leistenproblemen bereits vor dem Finnland-Spiel (2:2) und kann in Trabzon derzeit nur Einzeltraining absolvieren. Ein Einsatz am Sonntag gegen Teleset Mobilya Akhisarspor ist möglich, jedoch keinesfalls gesichert. Keine Hoffnung besteht dagegen bei Mittelfeldspieler Kucka, der im Spiel der Slowakei gegen Schottland (0:1) einen Muskelfaserriss erlitt. Der 30-Jährige wird seiner Mannschaft rund 14 Tage nicht zur Verfügung stehen, gegen Galatasaray am 10. Spieltag spätestens wieder einsatzbereit sein.

Onazi verletzt sich im Spiel gegen Sambia

Mit Muskelbeschwerden zu kämpfen hat auch Ogenyi Onazi. Der 24-Jährige, dessen Wechsel in die Premier League im Sommer noch geplatzt ist, verletzte sich im Länderspiel Nigerias gegen Sambia (1:0). Onazi musste nach gerade mal 30 Minuten ausgewechselt werden und Platz für Mitspieler Mikel Agu machen. Beim Nigerianer steht noch nicht fest, ob ein Einsatz in der Süper Lig am Sonntag in Frage kommt. Trotz seinem Wechselwunsch hatte sich der defensive Mittelfeldspieler zurück ins Team gekämpft, stand gegen Besiktas am 7. Spieltag (2:2) sogar 69 Minuten auf dem Feld.


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol