Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Beşiktaş nur 0:0 gegen Akhisar
von Toraman20 am 20.11.2017 18:11
Başakşehir vs. Galatasaray
von Toraman20 am 20.11.2017 18:04
War das der Befreiungsschlag?
von Alex1907 am 20.11.2017 15:31
Basaksehir blamiert Galatasaray
von engin439 am 20.11.2017 14:53
Fenerbahçe: Kocaman-Yıldırım-Gipfel
von Kanarya am 19.11.2017 22:30
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 01. November 2017

Calimbay weist auf Luxusproblem hin

Trabzonspor-Trainer Riza Calimbay hat sich im Interview den Fragen der "A Spor"-Redaktion gestellt. Der erfahrene Coach beklagte sich über aufgebende Spieler und ein Luxusproblem im Mittelfeld. Seine Prognose für die aktuelle Saison und sein Rat an Yusuf Yazici und Abdülkadir Ömür hier bei GazeteFutbol.

Von Mikail UZUN

Auf die Frage, wie er den Job bei seinem neuen Arbeitgeber angegangen ist, erwiderte Riza Calimbay: "Vor dem Amtsantritt hatte ich keine Angst. In der letzten Saison war Antalyaspor auf dem letzten Tabellenplatz, als ich sie übernahm. Ich bin auf die Krisensituation vorbereitet und werde alles dafür tun, um die Lage zu verbessern. Dabei kann ich mich auf meine bisherigen Erfahrungen berufen." Über die Aussagen von Galatasaray-Coach Igor Tudor sagte Calimbay: "Ich finde es gehört sich nicht, dass ein Trainer das System eines anderen Trainers kritisiert. Wir hatten Galatasaray gut analysiert und unsere Strategie erfolgreich umgesetzt. Der Sieg war hochverdient und niemand sollte diese Leistung schlecht reden."

"Unser Kader ist sehr breit. Ich habe ein Luxusproblem."

Bezüglich der Kadertiefe ist Calimbay gespalten: "Wir haben einen sehr breiten Kader. Auf jeder Position habe ich eine Auswahl von drei Spielern, außer in der Abwehr. Doch die Spieler, die nicht oft zum Einsatz gekommen sind, haben sich hängen lassen und sich aufgegeben. Das hat natürlich negative Auswirkungen auf die Atmosphäre und Motivation im Team. Wir brauchen jeden Spieler. Matus Bero hat mir im Pokalspiel gegen Corumspor gut gefallen. Er ist in einer guten Verfassung, arbeitet fefensiv und offensiv gut. Daher ziehe ich ihn momentan vor. Natürlich müssen wir einen Fabian Castillo für die Mannschaft gewinnen. Ohne ihn kommt man nicht vor das gegnerische Tor. Durch seine Dribbelstärke und Schnelligkeit ermöglicht er vieles. Er hatte jedoch erst vor kurzem eine Verletzung auskuriert und ist noch nicht bei 100%. Nach der Länderspielpause werden wir seine Situation erneut betrachten, jedoch muss er ebenfalls defensive Arbeit leisten und nicht nur wenn er den Ball bekommt. Über die Situation der verletzten Spieler gab Calimbay ebenfalls Auskunft: "Juraj Kucka habe ich noch nicht gesehen. Er wird zwar zur Nationalmannschaft reisen, jedoch wohl nicht spielen. Ich denke, er wird bis zum Spiel gegen Osmanlispor fit werden. Burak Yilmaz werde ich nicht einsetzen, bevor er zu 100% fit ist. Er hat bei uns und auch bei der Nationalmannschaft angeschlagen gespielt. Wir brauchen ihn bei vollen Kräften. Wenn Kucka zurück ist, habe ich das Luxusproblem im Mittelfeld. Von sechs verfügbaren Spielern können nur drei eingesetzt werden. Jose Sosa hat in der vergangenen Saison kaum Spielpraxis gesammelt, mit der Mannschaft keine Vorbereitung absolviert. Sowohl er als auch Volkan Sen sind noch nicht fit und bringen nicht die gewünschten Leistungen. Um Sosa einzusetzen muss ich Yusuf Yaziciauf die Bank setzen. Momentan wäre das nicht gerechtfertigt. Sosa wird selbstverständlich gute Leistungen bringen, doch wir müssen den richtigen Moment abwarten."

"Schwieriges Spiel in Kayseri, jedoch wollen wir jedes Spiel gewinnen."

Am Montag Abend beobachtete der 54-Jährige den kommenden Gegner Kayserispor im Ülker-Stadion gegen Fenerbahce. Seine Prognose: "Das Spiel gegen Kayserispor wird sehr schwierig. Wir müssen uns mehr konzentrieren als beim Spiel gegen Galatasaray. Diese Partie ist für uns von enormer Bedeutung um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze herzustellen. Mein Ziel ist es, die verbleibenden Spiele, vor allem die Heimspiele, zu gewinnen. Natürlich wird es nicht einfach, auch aufgrund der Verletzungen, dennoch werden wir dafür kämpfen. Nach der Rückrunde wird die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht bekommen, da ich die Spieler und den Verein besser kennenlernen werde."

"Für Yusuf Yazici ist die Zeit reif, Abdülkadir Ömür sollte noch warten."

Für seine beiden Youngster hatte Riza Calimbay einen Rat, was ihre Zukunftspläne betrifft: "Für Yusuf Yazici ist es genau an der Zeit, das Abenteuer Europa anzutreten. Ich würde eine derartige Entscheidung unterstützen. Er leistet jetzt seit knapp einem Jahr sehr gute Arbeit in der Profimannschaft. Bei Abdülkadir Ömür ist es meiner Meinung nach noch zu früh. Wir werden ihn von Zeit zu Zeit als Stammspieler aber auch als Joker einsetzen. Er sollte zunächst die Zeit hier nutzen, um sich weiter zu entwickeln und sich zu etablieren. Anschließend wird für ihn ebenfalls die Zeit kommen, nach Europa zu wechseln."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol