Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Vorschau: Beşiktaş vs. Porto
von Egemen55 vor 9 Minuten
Başakşehir vs. Galatasaray
von GSCR67 am 21.11.2017 15:01
Ümit Özat zurück bei Genclerbirligi!
von Limasen am 21.11.2017 14:17
War das der Befreiungsschlag?
von bwler93 am 21.11.2017 12:02
Beşiktaş nur 0:0 gegen Akhisar
von Toraman20 am 20.11.2017 18:11
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 06. November 2017

Trabzonspor-Coach Calimbay erkennt Fortschritte

Unter Riza Calimbay hat sich in den ersten Spielen insbesondere die Defensivarbeit Trabzonspors verbessert. Jetzt fordert der neue Coach: "Unsere Offensive muss sich nun zeigen!"

Von Erdem UFAK

Das 0:0 bei Kayserispor hat Trabzonspor im Kampf um die oberen Tabellenplätze erneut zurückgeworfen. Noch ernüchternder als das Ergebnis war jedoch die Tatsache, dass die Mannschaft von Riza Calimbay den Hausherren deutlich unterlegen war und sich nicht als ebenbürtigen Gegner präsentieren konnte. Positiv auf Seiten des Schwarzmeerklubs: Keeper Onur Kivrak konnte nach zwölf Spielen wieder mal zu Null spielen. Zuletzt gelang dies Trabzonspor am 21. Mai gegen Medipol Basaksehir am 32. Spieltag der vergangenen Saison.

Weniger Gegentore unter Riza Calimbay

Dass es in der Defensive besser läuft, ist insbesondere ein Verdienst von Neu-Coach Calimbay. Nach den ersten acht Spieltagen mit 21 Gegentoren noch die Schießbude der Liga, hat die Defensivreihe um Jan Durica & Co. deutlich besser zur Ordnung gefunden. Unter Ersun Yanal kassierte man in den ersten acht Spielen noch 2,62 Tore pro Partie, bei Calimbay hat sich dieser Wert auf 0,50 Gegentore pro Spiel gebessert - so zumindest eine erste Bilanz nach den ersten vier Pflichtspielen auf der Trabzonspor-Trainerbank.

Calimbay fordert mehr von seiner Offensivabteilung

„In der Defensive hat jeder seine Aufgaben erledigt. Darüber sollte man sich nicht übermäßig freuen. Dennoch ist es gut zu sehen, dass es funktioniert. Das war unser erstes Ligaspiel ohne Gegentor", erklärte der 54-Jährige nach der Nullnummer im Kadir Has-Stadion. Calimbay ist aber auch klar, dass bei aller defensiven Stabilität mehr Belebung in die Offensive kommen muss. „Wir hätten mit viel mehr Spielern im Angriff sein müssen. Die Abwehr war gut, die Offensive hat aber nicht überzeugt. Heute haben wir einmal mehr gesehen, woran es uns fehlt. Jetzt haben wir etwas Zeit um uns auf die kommenden Spiele vorzubereiten."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol