Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Gala zieht in nächste Runde ein
von Melo80 am 13.12.2017 13:14
Besiktas gegen Bayern: Lospech? Nö!
von galaman1905 am 13.12.2017 05:49
5:1-Sieg mit zweiter Garde
von KonyaundBayern am 12.12.2017 21:03
Wieder heile Welt bei Fenerbahçe
von Efsane1907 am 12.12.2017 18:21
Konyaspor gewinnt Kellerduell
von KonyaundBayern am 12.12.2017 13:20
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Montag, der 20. November 2017

Calimbay beklagt Abwehrschwäche

Trotz Last Minute-Sieg gegen Osmanlispor ist Trabzonspor-Coach Riza Calimbay nicht ganz zufrieden. Vor allem die Abwehr macht dem neuen Coach des Schwarzmeerklubs Sorgen.

Von Erdem UFAK

Am Ende war es nicht mehr als ein Pflichtsieg gegen einen Abstiegskandidaten. Dennoch bewies Trabzonspor einmal mehr, dass die Mannschaft intakt ist, denn: Bereits zum dritten Mal in dieser Saison drehten die Bordeauxrot-Blauen einen Rückstand zu ihren Gunsten. „Ich bin sehr froh über diesen Sieg. Meine Spieler haben bis zum Schluss alles gegeben und zu keiner Zeit des Spiels die Niederlage akzeptiert. Daher verdienen sie ein Sonderlob", erklärte Coach Riza Calimbay nach dem 4:3 im Medical Park-Stadion. Der 54-Jährige weiter: „Unsere Fans haben heute einen großes Anteil an den drei Punkten, so wie schon im Spiel gegen Galatasaray. Wir werden von Spiel zu Spiel besser. Genau so muss eine Mannschaft sein."

Calimbay verspricht Besserung in der Abwehr

Nicht alltäglich an der Schwarzmeerküste war die taktische Ausrichtung unter Calimbay, der neben Torjäger Burak Yilmaz Youngster Yusuf Yazici als zweiten Stürmer von Beginn an brachte. Calimbay dazu: „Wir mussten Tore machen, daher hab ich mich heute für ihn entschieden. Es brauchte einen weiteren Torjäger. Mit dem Offensivspiel meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden". Nicht jedoch mit der Abwehrarbeit seiner Truppe, wie Calimbay weiter erklärte. 26 Gegentore nach zwölf Spieltagen bedeuten die zweitschlechteste Abwehr der gesamten Liga, zudem die schwächste vereinsinterne Bilanz der letzten Jahre. Doch Calimbay gelobt Besserung: „Natürlich sind wir in der Defensive nicht gut, das wissen wir. Und wir wissen auch, dass wir uns steigern müssen. Alle Fehler werden von unseren Co-Trainern notiert, anschließend arbeiten wir gemeinsam daran, diese zu beheben. Wir werden alles dafür geben, um die Mannschaft besser zu machen."

Osmanlispor am Boden

Überhaupt nichts zu lachen hat man derzeit in Ankara. Sowohl Genclerbirligi, als auch Lokalrivale Osmanlispor kämpfen seit Saisonbeginn gegen den Abstieg, haben mit mehreren Trainerwechseln zudem für viele Negativschlagzeilen gesorgt. Gegen Trabzonspor war für die Mannschaft von Irfan Buz deutlich mehr drin, zumal man gegen die Gastgeber zwei Mal vorne lag. „Wir lagen nicht nur einmal in Führung. Alles sah nach einem Unentschieden aus, am Ende haben wir doch verloren. Klar sind wir enttäuscht", kommentierte Buz-Assistent Evrim Esendemir die achte Saisonpleite. Buz selbst musste die Partie von der Tribüne aus verfolgen, nachdem er den Elfmeterpfiff von Referee Ümit Öztürk zu sehr protestiert hatte. Für Esendemir unverständlich: „Ich weiß nicht, warum unser Trainer gerade nicht hier sein kann. Er wurde völlig zu Unrecht auf die Tribüne verbannt."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol