Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Wer wird neuer GS-Präsident?
von UltrAslan23 am 19.01.2018 20:06
Beşiktaş: Güneş zerpflückt Team
von Toraman20 am 19.01.2018 19:06
Fenerbahçe mit neuem Hauptsponsor
von Toraman20 am 19.01.2018 18:41
Das Viertelfinale im Überblick
von Efsane1907 am 19.01.2018 17:54
Kocaman will eine Siegermannschaft
von SariKanarya1907 am 19.01.2018 14:05
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 28. Dezember 2017

Calimbay: "Werden in der Rückrunde angreifen!"

In der letzten Pressekonferenz des Jahres stellte sich Trabzonspor-Trainer Riza Calimbay den Fragen der Journalisten. Dabei klärte er wichtige Fragen im Bezug auf Transfers, die Pläne für die Rückrunde und der aktuellen Verfassung des Teams auf.

Von Mikail UZUN

Zum Abschluss der Hinrunde stellte sich Trainer Riza Calimbay am Dienstag den Fragen der Journalisten bezüglich der bevorstehenden Transferphase, den Plänen für die Rückrunde und der aktuellen Verfassung des Teams. Dabei legt der 54-Jährige großen Wert darauf, dass alle Spieler, die in der Mannschaft bleiben wollen, sich auch dementsprechend anpassen müssen und keine Unruhe stiften dürfen.

"In der Rückrunde wird es für uns besser laufen"

Auch wenn die Ergebnisse in den letzten Wochen durchaus positiv waren, konnte das Spiel von Trabzonspor nicht auf diese Weise beschrieben werden. Trainer Riza Calimbay versprach in dieser Hinsicht für die Rückrunde Besserung: "Selbstverständlich haben wir noch einige Baustellen im Team. Aber wir haben jetzt die Zeit, über zwei bis drei Wochen in Ruhe zu arbeiten. Wir werden die nötigen Änderungen vornehmen und die Mannschaft auf die bevorstehenden Aufgaben entsprechend vorbereiten. Die Rückrunde wird für uns viel besser verlaufen als die Hinrunde. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir die richtigen Mittel finden werden."

"Wir haben auf mindestens drei Positionen Verstärkungsbedarf"

Vor dem anstehenden Winter-Transferfenster betonte Calimbay, dass die Mannschaft unter normalen Umständen auf mindestens drei Positionen verstärkt werden müsse, die finanzielle Situation des Klubs dabei aber eine entscheidende Rolle spielt: "Wir werden uns am Freitag mit Präsident Muharrem Usta treffen und die Fakten auf den Tisch legen. Seit dem Amtsantritt lassen wir Spieler beobachten und haben eine Liste erstellt. Gespräche hat es noch nicht gegeben. Sollte unser Klubboss sagen, dass aufgrund der finanziellen Lage keine Transfers möglich sind, werde ich mit meinem Trainerstab versuchen, das beste aus dem vorhandenen Team herauszuholen. Die Situation von Emmanuel Mas ist noch ungeklärt. Selbstverständlich hat er seine persönlichen Ziele. Es wird sich zeigen, wie sich die Situation entwickelt. Bevor er den Verein nicht verlässt, führen wir mit keinem Spieler auf seiner Position Gespräche. Ob der Nachfolger dann Sakib Aytac (26, Antalyaspor) wird, steht nicht fest."

"Unsere Offensivaktionen lasten auf den Schultern von Burak Yilmaz"

Vor allem die Flügel sieht der erfahrene Trainer als Problemzone: "Die gesamte Torgefahr des Teams geht von Burak Yilmaz aus. Unsere Außenbahnspieler treffen zu selten. Natürlich weiß ich, dass Dame N`Doye kein Flügelspieler ist und unseren Erwartungen nicht zu 100 Prozent entspricht. Er hat aber Leistung gezeigt als er gebraucht wurde und sich seinen Platz erkämpft. Klar ist Hugo Rodallega torgefährlich und treffsicher. Aber um ihn aufstellen zu können, müsste ich Burak Yilmaz auf die Bank setzen. Ich spreche viel mit Rodallega und er ist trotz allem jemand, der jede Spielminute nutzt und sein Können unter Beweis stellt. Spieler, die nicht diese Arbeitsmoral an den Tag legen, werden uns verlassen müssen. Es ist inakzeptabel, wenn ein Ersatzspieler aus Frust über seine Situation unprofessionell handelt, sich nicht richtig warmläuft oder sogar nicht eingewechselt werden will. Wer hier bleiben möchte, muss die Regeln akzeptieren und mannschaftsdienlich handeln."

"Yusuf Yazici und Abdülkadir Ömür brauchen Ruhe vor den Medien"

Bezüglich der schwankenden Form von Youngster Yusuf Yazici mahnte Calimbay die Presse an und forderte, sowohl Yazici als auch Abdülkadir Ömür in Ruhe zu lassen: "Beide sind noch sehr jung. Sie kommen aus der Jugend von Trabzonspor und dürfen für den Klub ihrer Kindheit spielen. Das ist etwas sehr schönes. Doch wenn die Presse jeden Tag schreibt, dass sie für eine x-beliebige Summe zu irgendeinem Verein wechseln, dann ist es schwer für sie, sich auf ihre Arbeit und Entwicklung zu konzentrieren. Mit beiden befinde ich mich im ständigen Austausch. Sie sind sehr nette und bodenständige Jungs, die definitiv ihren Weg gehen werden. Dabei muss die Presse jedoch mithelfen."


Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol