Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Wer wird neuer GS-Präsident?
von UltrAslan23 am 19.01.2018 20:06
Beşiktaş: Güneş zerpflückt Team
von Toraman20 am 19.01.2018 19:06
Fenerbahçe mit neuem Hauptsponsor
von Toraman20 am 19.01.2018 18:41
Das Viertelfinale im Überblick
von Efsane1907 am 19.01.2018 17:54
Kocaman will eine Siegermannschaft
von SariKanarya1907 am 19.01.2018 14:05
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Freitag, der 29. Dezember 2017

Beste Hinrunde für Trabzonspor seit sieben Jahren

Unter Riza Calimbay läuft es wieder. Trabzonspor hat die beste Hinrunde seit sieben Jahren hinter sich und gehört nach einer gefühlten Ewigkeit wieder zu den Titelkandidaten in der Süper Lig.

Von Erdem UFAK

Dass Trabzonspor zum Ende der Hinrunde tatsächlich noch zum engeren Kreis der Titelkandidaten gehören würde, hätten wohl die wenigsten gedacht. Mit zwei Siegen, drei Remis, vier Niederlagen und stolzen 14 Punkten Rückstand zu Tabellenführer Galatasaray war man nach neun Spieltagen noch abgeschlagen Tabellen-13., ehe nach dem Trainerwechsel von Ersun Yanal zu Riza Calimbay die Wende folgte.

Calimbay bringt die Wende

Seitdem ist an der Schwarzmeerküste wieder die große Zuversicht eingekehrt. Auch wenn zunächst viele am neuen Coach zweifelten und die spielerischen Darbietungen der Bordeauxrot-Blauen immer noch einiges zu wünschen übrig lassen. Doch am Ende zählen nur die Ergebnisse - und hier sprechen die Zahlen ganz klar für Riza Calimbay. In den letzten acht Wochen holte Trabzonspor bei zwei Unentschieden sechs Siege und ist zum Ende der Hinrunde gerade mal sieben Punkte hinter Medipol Basaksehir.

Die beste Hinrunde seit sieben Jahren

29 Punkte nach 17 Spielen sind zudem eine neue Bestmarke für Bordeauxrot-Blau. In der Liga seit dem 0:1 bei Malatyaspor am 9. Spieltag ohne Niederlage, hat Trabzonspor die beste Hinrunden-Bilanz seit sieben Jahren aufzuweisen. Besser war man nur in der Saison 2010/11 (42 Punkte), als man am Ende knapp Vizemeister hinter Fenerbahce wurde. Einen großen Anteil daran hat Calimbay, der mit seinem Punkteschnitt (2,2 pro Spiel) deutlich vor dem von Ex-Coach Yanal (1,12) liegt. Ausbaufähig ist aber noch die Auswärtsbilanz. In neun Spielen konnten gerade mal zwei Siege eingefahren werden.

 

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol