Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Die Pressekonferenz aus München
von KKartal am 20.02.2018 07:17
Die Stimmen aus Kasimpasa
von bwler93 am 20.02.2018 01:34
Im Porträt: FC Bayern München
von bwler93 am 20.02.2018 01:29
Löwen verlieren Tabellenführung
von Efsane1907 am 20.02.2018 00:09
Günes mit viel Respekt vor Bayern
von Melo80 am 19.02.2018 21:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 28. Januar 2018

Kein Sieger im Spitzenspiel

Trabzonspor und Fenerbahce trennen sich im Spitzenspiel des 19. Spieltages 1:1-Remis. Für den Schwarzmeerklub dürfte das Titelrennen somit beendet sein, während die Gäste aus Istanbul auch im 16. Pflichtspiel in Folge ungeschlagen bleiben.

Von Erdem UFAK

Fenerbahce bleibt der Angstgegner Trabzonspors. Auch im 18. Anlauf gelang dem Schwarzmeerklub kein Sieg gegen den Erzrivalen. Somit dürfte das Titelrennen für das Team von Riza Calimbay endgültig beendet sein. Auf der Gegenseite ist auch für Fenerbahce der Punkt zu wenig, zumal die Gäste dem Siegtreffer am Ende näher waren als die Hausherren. Mit 37 Punkten verteidigt Fenerbahce den dritten Platz, könnte nach dem Montagsspiel zwischen Basaksehir und Karabükspor jedoch Boden im Titelkampf verlieren. Kommende Woche geht es für die „Kanarienvögel" gegen Genclerbirligi, Trabzonspor empfängt Aufsteiger Göztepe.

Fenerbahce zunächst das bessere Team

Die Mannschaft von Aykut Kocaman präsentierte sich im ersten Spielabschnitt als das taktisch reifere und vor dem Tor auch gefährlichere Team. Alper Potuk und Aatif Chahechouhe prüften Keeper Onur Kivrak, ehe Ismail Köybasi kurz vor dem Pausenpfiff die beste Chance für die Gäste vergab. Auf Seiten Trabzonspors lief vor den knapp 36.000 Zuschauern zunächst nicht viel zusammen. Gegen die gut organisierte Defensive Fenerbahces konnten sich die Bordeauxrot-Blauen keine Torraumszenen erspielen.

Josa Sosa belebt Trabzonspor

Mit der Einwechslung von Jose Sosa für den enttäuschenden Yusuf Yazici bekam Trabzonspor Zugriff auf die Istanbuler. Durch geordnete Passstafetten brachte man Fenerbahce nun öfter in Bedrängnis, Juraj Kucka hatte kurz nach Wiederanpfiff die beste Gelegenheit für die Gastgeber. Auch die Gelb-Marineblauen blieben gefährlich und verpassten durch den Kopfball von Mehmet Topal die Führung. Diese gelang wiederum den Gastgebern durch den 17. Saisontreffer von Burak Yilmaz, (58.) der nach schönem Zuspiel von Abdülkadir Ömür per Kopf zum 1:0 traf.

Burak Yilmaz verpasst das 2:0, Fenerbahce auch heute stark nach ruhenden Bällen

Das Tor von Yilmaz beflügelte die Hausherren. Die Elf von Riza Calimbay nutzte die Unsicherheit in den Reihen der Gäste aus und suchte die Entscheidung. Torjäger Yilmaz vergab dabei einen Hochkaräter, als er im Eins gegen Eins gegen Volkan Demirel den Ball nicht kontrollieren konnte und somit das 2:0 verpasste. Nach den Einwechslungen von Mathieu Valbuena und Eljif Elmas wendete sich das Blatt ein weiteres Mal. Fenerbahce hatte nun wieder mehr vom Spiel und kam nach einer Valbuena-Ecke durch Josef de Souza (84.) zum Ausgleich. In den Schlussminuten entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch - am Ende blieb es beim 1:1.

Aufstellungen

Trabzonspor: Onur Recep Kıvrak, Pereira, Uğur Demirok, Durica, Kamil Ahmet Çörekçi, Okay Yokuşlu, Kucka, Abdülkadir Ömür, Yusuf Yazıcı (46. Sosa), Olcay Şahan (89. Rodallega), Burak Yılmaz

Fenerbahçe: Volkan Demirel, Isla (78. Soldado), Neustaedter, Mehmet Topal, İsmail Köybaşı, Dirar, De Souza, Hasan Ali Kaldırım (64. Eljif Elmas), Alper Potuk, Chahechouhe (62. Valbuena), Fernandao

Tore: 1:0 Yilmaz (58.), 1:1 Souza (84.)

Gelbe Karten: Kamil Ahmet Çörekçi, Pereira (Trabzonspor), Fernandao, Isla, Souza (Fenerbahçe)

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol