Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Akhisarspor schießt Galatasaray ab
von ULTRASLAN87 vor 20 Minuten
Semih Özsoy zählt Cocu an
von dropposit am 24.09.2018 00:23
Vorschau: Fener gegen Besiktas
von Littleboy am 23.09.2018 23:30
Der Höhenflug des Garry Rodrigues
von Muslera1905 am 23.09.2018 20:21
Spieler der Woche: Merih Demiral
von thefoxxes am 23.09.2018 16:26
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 08. 2018

Trabzonspor: Calimbay träumt von Europa League

Trabzonspor-Chefcoach Riza Calimbay sprach gestern in der wöchentlichen Pressekonferenz des Schwarzmeer-Klubs über die mittelfristigen Zukunftspläne der Bordeauxrot-Blauen. Calimbay, der alle Verantwortung bei sich selbst sieht, möchte seiner Mannschaft ein Ticket nach Europa reservieren.

Von Sefa OEZEKER

Die gestrige Konferenz schien für einige Zuschauer mehr einer Krisensitzung zu gleichen und weniger eine Pressekonferenz zu sein. Nach lediglich fünf Punkten aus fünf Spielen liegt offensichtlich eine Schwere Last auf den Schultern von Trabzonspor-Trainer Riza CalimbayDieser war jedoch weiterhin bemüht, sich hoffnungsvoll zu geben und Zuversicht auszustrahlen: „Uns war von Beginn an klar, dass die Arbeit hier keine leichte Aufgabe wird. Uns war ebenfalls klar, in welchem Zustand das Team sich befand, als wir die Mannschaft übernahmen. Dies ist ja auch der Grund, weshalb sie uns gerufen haben. Wir sind in einer Krise und diese Krise muss überwunden werden. Wir haben mit den Spielern, die wir haben, alles gegeben. Die zweite Hälfte der Liga verlief bis dato nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Aber wir sehen dies nicht ein. Besonders in einigen Spielen hat uns einfach das Pech verfolgt. […]"

„Die Fans müssen immer zu uns stehen“

Der Übungsleiter erläuterte, dass der Vorstand seit Tag eins hinter dem Trainerstab stehe. Er fügte hinzu: „Seitdem ich hier bin, unterstützen die Fans mich. Diese Unterstützung darf niemals fehlen. Ich bitte die Anhänger des Vereins, zehn weitere Spiele an unserer Seite zu sein. Am Anfang wurde mir ein Zweijahresvertrag angeboten, jedoch habe ich vorerst nur bis zum Ende der Saison unterschrieben, sodass die Fans sehen können, wie gut ich für dieses Team bin. Das Einzige, was gerade zählt, ist, dass Trabzon im Europapokal vertreten ist.“

„Ich übernehme jegliche Verantwortung“

Laut Calimbay hat sein Team, bis auf drei bis vier Spiele, keine schlechten Leistungen gezeigt und er sei sich sicher, dass die guten Leistungen weiterhin präsent sein werden. Der Grund für die aktuell schlechte Phase liege nicht an dem Vorstand, sondern an ihm höchstpersönlich: „Ich bin kein Mensch, der vor Problemen wegrennt. Bitte sucht nicht bei anderen die Fehler. Ich übernehme jegliche Verantwortung. […] Früher habe ich Teams trainiert, die in einer weit problematischeren Lage waren als Trabzonspor. Beispiele hierfür sind Rize, Antalyaspor, aber auch Besiktas. Besiktas war ein niedergeschmettertes Team. Wir haben sie in der zweiten Hälfte der Liga auf Platz eins befördert und sie nach Europa geschickt. […] Und mein einziges Ziel ist es, Trabzonspor auch das Ticket nach Europa zu sichern.“

„Wir hatten Pech in der Rückrunde“

Trabzonspor erwischte laut Calimbay einen schlechten Start in die zweite Saisonhälfte. Er fügte hinzu: „Manche Dinge bleiben geheim. Wenn wir Euch manche Dinge erläutern würden, würde alles anders aussehen. Auch, wenn es das Team nicht akzeptieren kann, ist es Fakt, dass wir in der zweiten Hälfte der Saison einen schlechten Start hatten. Ich spreche insbesondere von den Spielen gegen Göztepe, Genclerbirligi, Konya und Fenerbahce. Ich möchte keine Fehler suchen. Diese Spiele sind bereits vorüber. Das ist unser Team, das sind unsere Spieler, wir sind hier. Jeder beschäftigt sich nur mit dem Punktestand, keiner achtet darauf, wie Trabzonspor gespielt hat.“


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol