Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
China lockt Bafetimbi Gomis
von Samson vor 10 Minuten
Offiziell: Aykut Kocaman entlassen!
von Hooijdonk17 am 19.06.2018 08:33
Guti Hernandez sagt Besiktas ab
von denizlihorozu am 18.06.2018 18:02
Hooijdonk: „Chance für Cocu“
von SariKanarya1907 am 18.06.2018 15:42
Galatasaray mit Geschäftsidee
von ULTRASLAN87 am 18.06.2018 14:05
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 13. 2018

Calimbay sieht bestes Saisonspiel seiner Mannschaft

Trabzonspor kann aufatmen! Nach der 0:2-Heimniederlage gegen Besiktas war der gestrige Sieg wichtig, um weiterhin von der Europapokalteilnahme träumen zu können. GazeteFutbol mit den Reaktionen zum 3:1-Sieg der Bordeauxrot-Blauen!

Von Sefa OEZEKER

Nur fünf Punkte aus fünf Spielen, dazu die bittere Heimniederlage gegen die „Schwarzen Adler". Für die Bordeauxrot-Blauen lief die zweite Hälfte der Saison bis dato alles andere als erfolgreich, weshalb ein Sieg gegen Teleset Mobilya Akhisarspor quasi zur Pflicht wurde. Dies sah Trabzonspor-Chefcoach Riza Calimbay nach dem 3:1 genauso: „Als wir heute den Rasen betraten, war unser einziges Ziel der Sieg. Die drei Punkte waren sehr wichtig für uns. Wir haben von Anfang bis Ende souverän gespielt und uns den Sieg verdient. Ich gratuliere meiner Mannschaft. Damit dieser Sieg noch wertvoller für uns wird, müssen wir uns in den nächsten Wochen besonders anstrengen. Insbesondere das kommende Spiel gegen Malatya ist sehr wichtig und kritisch für uns. Auch gegen Malatya möchten wir gewinnen!" Von der katastrophalen 1:6-Heimniederlage gegen Akhisar in der Hinrunde wollte Calimbay nicht mehr sprechen. Stattdessen ist der 55-Jährige überzeugt: „Vielleicht war das eines unserer besten Spiele diese Saison. Wir haben verdient gewonnen."

Okan Buruk: „Haben zuhause unglücklich verloren"

Unglücklich über die erste Niederlage nach vier Siegen in Folge war auf der Gegenseite TM Akhisarspor-Chefcoach Okan Buruk. „Wir waren zu Beginn gut, haben nach verlorenen Bällen aber zu viele Konter kassiert. Wir hatten uns erhofft das 0:0 bis in die zweite Hälfte hinein zu halten, dann kam aber das Gegentor. Ich habe die Situation zwar nicht gesehen, aber Mustafa Yumlu behauptet, dass er gefoult worden sei. Die zweite Hälfte haben wir mit Auswechslungen begonnen, um besser vor das gegnerische Tor zu kommen. Bevor wir das zweite Tor kassiert haben, spielten wir druckvoll. Unglücklicherweise kam dann das zweite Gegentor."

Akhisar-Trainer kein Fan von Schiedsrichter Ümit Öztürk

Buruk zeigte sich nach den 90 Minuten zudem alles andere als zufrieden mit der Leistung von Referee Ümit Öztürk: „Ich gratuliere unserem Gegner. Wir hatten zuvor vier Spiele hintereinander gewonnen. Hätten sie mich vor diesem Spiel gefragt welchen Unparteiischen ich auf keinen Fall sehen möchte, hätte ich definitiv Ümit Öztürk gesagt. Wir hatten gewisse Fragen, die uns beschäftigt haben, als wir sahen, dass er das Spiel leiten wird. Insgesamt betrachtet haben meine Spieler ein gutes Spiel gezeigt. Entscheidungen seitens des Schiedsrichters, welche gegen uns gerichtet waren, haben unseren Gegner stärker gemacht. Sämtliche kritische Situationen wurden heute gegen uns gepfiffen. Das Spiel lief am Schiedsrichter vorbei. Das hat man daran gesehen, dass er oftmals nicht richtig stand."


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol