Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Titelgarant Terim triumphiert erneut
von galaman1905 vor 12 Minuten
Soldado will bei Fenerbahce bleiben
von sarilacivert am 21.05.2018 22:36
Fenerbahce-Coach vor Rücktritt
von Efsane1907 am 21.05.2018 15:42
Ertugrul Saglam übernimmt Kayseri
von Zychopat am 21.05.2018 10:12
GS: Zahlen und Statistiken zum Titel
von sarilacivert am 20.05.2018 23:46
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Mittwoch, der 16. Mai 2018

Burak Yilmaz: Entscheidung Ende der Woche

Die Zeichen stehen auf Abschied! Am Ende der Woche soll endgültig Klarheit darüber herrschen, wie es mit Burak Yilmaz und Trabzonspor weitergehen soll. 

Von Erdem UFAK

Trabzonspor und Burak Yilmaz werden zur neuen Saison wohl getrennte Wege gehen. Das geht aus den Aussagen des Top-Torjägers sowie den Trabzon-Verantwortlichen in den letzten Wochen hervor. Wie GazeteFutbol bereits berichtete, soll der 32-jährige Angreifer mit seinem Ex-Klub Besiktas einig sein. An der Schwarzmeerküste will man davon allerdings (noch) nichts wissen.

Sümer kündigt baldige Entscheidung an

Trabzonspor-Funktionär Özkan Sümer erklärte, dass man zum Ende der laufenden Woche eine endgültige Entscheidung erwarte. „Wir wissen nicht, ob Burak Yilmaz Kontakt mit anderen Vereinen hat. Im Moment ist er sowieso im Ausland. Ich denke, nach seiner Operation wird am Ende der Woche Klarheit über diese Personalie herrschen. Im Moment gibt es aber nichts Konkretes dazu zu sagen." Yilmaz wechselte vergangenen Sommer von Beijing Guoan aus China zurück zu Trabzonspor und ist mit aktuell 23 Saisontoren der beste türkische Stürmer der Süper Lig.

Kein Angebot für Jose Sosa

Ebenfalls mit Besiktas in Verbindung gebracht wird Mittelfeldspieler Jose Sosa. Der Argentinier gehört in Trabzon zu den Großverdienern, soll aber unglücklich bei den Bordeauxrot-Blauen sein. Also gleich zwei Gründe, den 32-Jährigen loszuwerden? „Bis hierhin gab es kein Angebot für ihn. Falls von seiner Seite aus Interesse an einem Wechsel besteht, werden wir uns damit auseinandersetzen. Am Ende geht es aber darum, dass beide Seiten zufrieden sind. Hat der Spieler einen Nutzen, müssen auch wir einen Nutzen davon haben", so Sümer gegenüber der türkischen Presse.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol