Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Ramirez nicht zu Fenerbahce
von Alex1907 am 20.08.2018 23:23
Terim bestätigt: Ndiaye kommt!
von ULTRASLAN87 am 20.08.2018 20:49
Giuliano nach Saudi-Arabien
von ULTRASLAN87 am 20.08.2018 17:30
Besiktas dreht nach der Pause auf!
von besiegdas am 20.08.2018 16:06
Enes Ünal zu Real Valladolid!
von denizlihorozu am 20.08.2018 15:27
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Sonntag, der 03. Juni 2018

Die Verteidigung genießt Vorrang

Die Transferplanungen beim Schwarzmeerklub werden immer konkreter. Erstrangigstes Ziel ist eine neue Abwehrreihe.

Von Cihad KOEKTEN

Nach einer enttäuschenden Saison in der Spor Toto Süper Lig, worin man nur den fünften Tabellenplatz belegte und sich nicht einmal für Europa qualifizieren konnte, liegen die Hoffnungen bei Trabzonspor nun beim neuen Coach Ünal Karaman. Der 51-Jährige unterschrieb bei den Bordeauxrot-Blauen einen Einjahresvertrag und wird monatlich 150.000 türkische Lira (ca. 28.000 Euro) verdienen.

Transferplanungen

Nach der Vorstellung Karamans werden die Transferplanungen beim Schwarzmeerklub immer konkreter. Das erste Ziel ist dabei ein neuer Abwehrverbund. Aufgrund der auslaufenden Verträge von den Innenverteidigern Uğur Demirok, Tomas Hubocan und Jan Durica, mit denen man allesamt getrennte Wege gehen wird, entsteht im Abwehrzentrum eine große Lücke, die erst mal zu schließen ist. Es werden bereits verschiedene Namen gehandelt, jedoch befindet man sich derzeit noch in der Planungsphase. Auch hat man ein Auge auf Spieler geworfen, die die Positionen der Außenverteidiger bedecken könnten, da das Präsidium bereit sei, bei entsprechenden Angeboten Filip Novak und Joao Pereira abzugeben.

Transferziel und Abgänge

Im Gegensatz zu den letzten Jahren möchte man dabei Ausschau nach günstigen Spielern halten. Mehreren Medienberichten zufolge sind aber die oben genannten Abwehrspieler nicht die einzigen, die den Klub verlassen werden beziehungsweise möchten. Die wenig Spielzeit bekommenden Hugo Rodallega und Torwart Esteban, die Topverdiener Juraj Kucka und Jose Sosa wollen und sollen den Klub auch aufgrund von finanziellen Nöten verlassen. Der Vertrag mit Stürmer Dame N`Doye wird nicht verlängert und mit Goalgetter Burak Yılmaz verhandelt man noch um eine Gehaltskürzung. Entsprechend dieser Abgänge wird das Präsidium um Präsident Ahmet Ağaoğlu neue Transfers tätigen. Fakt ist, dass Transfers von Starspielern nicht mehr möglich sein werden.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol