Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Ramirez nicht zu Fenerbahce
von Alex1907 am 20.08.2018 23:23
Terim bestätigt: Ndiaye kommt!
von ULTRASLAN87 am 20.08.2018 20:49
Giuliano nach Saudi-Arabien
von ULTRASLAN87 am 20.08.2018 17:30
Besiktas dreht nach der Pause auf!
von besiegdas am 20.08.2018 16:06
Enes Ünal zu Real Valladolid!
von denizlihorozu am 20.08.2018 15:27
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Donnerstag, der 07. Juni 2018

Ömür: Trabzonspor zeigt sich gesprächsbereit

Die Berater von Abdülkadir Ömür kündigen an: Für den Trabzonspor-Shootingstar werden in Kürze Angebote aus England und Italien vorliegen. Bei Burak Yilmaz herrscht hingegen nach wie vor Unklarheit.

Von Erdem UFAK

Trabzonspor zeigt sich bei den Abwerbeversuchen um Shootingstar Abdülkadir Ömür gesprächsbereit. Medienberichten zu Folge soll Premier League-Vertreter Leicester City ein Angebot für den 18-Jährigen vorbereiten und bereit sein, mehr als 20 Millionen Euro für den Trabzon-Offensivmann auszugeben. Vizepräsident Hayrettin Hacisalihoglu wollte die Auslands-Offerten für Ömür nicht bestätigen, erklärte aber auch, dass man sich mit diesem Thema alsbald auseinandersetzen müsse. „Wir haben erste lose Anfragen bekommen. Seine Berater haben uns auch mitgeteilt, dass in Kürze Angebote eintreffen werden. Offiziell kam bei uns aber noch nichts an. Immer wenn wir gesagt haben, dass wir ihn nicht verkaufen wollen, waren noch größere Summen für ihn im Umlauf."

Personalie Burak Yilmaz bleibt ungelöst

Ob Ömür die Bordeauxrot-Blauen überhaupt verlassen möchte, ist allerdings noch ungewiss. Klar ist: Jede Ablösesumme im zweistelligen Millionenbereich würde Trabzonspor finanziell enorm entlasten. So könnte eventuell sogar Top-Torjäger Burak Yilmaz gehalten werden. Hier erklärt Hacisalihoglu, dass es in dieser Personalie noch keine Entscheidung gäbe: „Auch hier liegt uns keine offizielle Anfrage vor. Ein Gespräch mit Burak gab es diesbezüglich ebenfalls nicht. Wir werden uns bald mit ihm zusammensetzen und seine Meinung einholen. Wichtig ist, was bei diesen Gesprächen rauskommt. Es ist aber normal, dass er von den Istanbuler Teams umworben wird." Hacisalihoglu kündigte den Trainingsauftakt bei den Bordeauxrot-Blauen auf den 26. Juni an. Ob Yilmaz und Ömur mit an Bord sein werden, bleibt abzuwarten.

Kampf um Meisterschaftspokal geht weiter

Nicht abwarten will man bei Trabzonspor indes den Kampf um den Meistertitel aus der Saison 2010/11. Auch unter Neu-Präsident Ahmet Agaoglu ist der Schwarzmeerklub darum bemüht, den Rechtsstreit fortzuführen und den Meisterschaftspokal nach Trabzon zu holen - trotz des neu gewählten Fenerbahce-Vorstandes. Hacisalihoglu deutlich: „Es darf nicht im Streit enden, aber wir müssen um unser Recht kämpfen. Es gibt hier einen Pokal, der Trabzonspor zusteht. Die freundliche Annäherung des Fenerbahce-Vorstandes freut uns. Das Problem wird dadurch aber nicht gelöst. Wir werden ihnen sicher entgegenkommen, aber von unserem Verfahren und unseren Bestrebungen 2011 keinesfalls abrücken. Wir werden uns nur dann zufriedengeben, wenn sie uns den Pokal übergeben."

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol