Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Cocu: „Malatya traf, wir nicht!″
von Efsane1907 am 20.08.2018 04:54
Erstes Heimspiel für den Meister!
von SoraRikuKairi am 20.08.2018 00:39
Erzurumspor empfängt Besiktas
von besiegdas am 19.08.2018 20:21
Giuliano nach Saudi-Arabien
von Efsane1907 am 19.08.2018 19:15
Erste Pleite für Fenerbahce
von Muslera1905 am 19.08.2018 02:44
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 31. Juli 2018

Eric Ayuk kommt aus der MLS!

Trabzonspor verpflichtet einen jungen Kameruner aus der MLS mit der tatkräftigen Unterstützung eines türkischen Popsängers.

Von Cihad KOEKTEN

Die Fans der Bordeauxrot-Blauen dürfen nach mehreren Transfers in den letzten Tagen noch einen Neuzugang begrüßen. Eric Ayuk heißt der neue Mann und kommt aus der amerikanischen Major League Soccer (MLS) (GazeteFutbol berichtete). Das 21-jährige kamerunische Talent kommt aufgrund der tatkräftigen Unterstützung eines türkischen Popsängers ablösefrei. Der ehemalige U20-Nationalspieler wird Medienberichten zufolge mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet. Der 1,73 Meter große Ayuk kam in den letzten drei Spielzeiten in der MLS, USL (2. Liga) und Allsvenskan (Schweden) auf 63 Spiele, schoss dabei acht Tore und legte zwei weitere auf. Rafet El Roman, ein in Reinheim lebender türkischer Popstar, fädelte den Deal für den Schwarzmeerklub ein. Im Interview mit der lokalen Zeitung „61SAAT″ aus Trabzon erklärt El Roman, wie der Transfer über die Bühne gegangen ist. Außerdem bestätigte Trabzonspor-Fanbeauftragter Hasan Yılmaz die Meldungen um den bevorstehenden Transfer über die sozialen Netzwerke. Ein offizielles Statement des Vereins wird am Mittwoch erwartet.

Rafet El Roman über die Hintergründe:

„Ich habe Ayuk zum ersten Mal dank eines Beraterfreundes von mir zugesehen. Als Trabzonspor-Fan habe ich mich natürlich sofort mit unserem Präsidenten Ahmet Ağaoğlu in Verbindung gesetzt und ihm Videos von Ayuk zukommen lassen. Er hat mir daraufhin gesagt, dass sie den Spieler gerne in ihren Reihen sehen wollen würden. Mithilfe meines Managerfreundes haben wir ihn dann nach Trabzon eingeladen und ihm verschiedene Videos über den Verein gezeigt.  Ich habe ihm von Trabzonspor und dessen Bedeutung für den türkischen Fußball erzählt. Dieses Gespräch waren die ersten Annäherungen, die zu dem Transfer geführt haben. Eigentlich wäre eine gewisse Ablöse für den Spieler fällig gewesen, jedoch habe ich meinen Freund um einen Gefallen gebeten. So musste weder Trabzonspor noch ich, wie es in den Medien eigentlich geschrieben worden war, eine Ablöse für Ayuk zahlen.″

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol