Username:
Passwort:
angemeldet bleiben

>> Passwort vergessen?
>> Registrierung
>> Registrierung
Aktuelle Newsdiskussionen
show news
Besiktas suspendiert Tolgay Arslan!
von Koray1907 am 15.11.2018 00:12
Fenerbahce heiß auf Salih Özcan
von Koray1907 am 14.11.2018 23:58
Rüstü: „Koeman kann aufblühen“
von thefoxxes am 14.11.2018 18:15
Yilmaz und Onur Kivrak suspendiert!
von Kubinho74 am 14.11.2018 15:43
Karius soll fest verpflichtet werden
von Toraman20 am 14.11.2018 14:49
gazetefutbol
mediasportsnetwork
|
|
|
Tabelle & SpieltagTorjäger
Dienstag, der 30. Oktober 2018

Agaoglu: VAR-System passt nicht zur Türkei

Trabzonspors Präsident Ahmet Agaoglu ist der Meinung, dass das VAR-System unpassend für die Türkei sei. Der 61-Jährige kritisierte die Leistung der Schiedsrichter im vergangenen Spiel gegen Antalyaspor.

Von Anil P. Polat

Das VAR-System, das in der dieser Saison bereits international seinen Platz im Profi-Fußball gefunden hat, ist und bleibt weiterhin ein heiß diskutiertes Thema. Einige sind der Meinung, dass der virtuelle Schiedsrichterassistent die zweitgrößte Erweiterung des Fußballes nach dem Verbot des Rückpasses zum Torwart sei, während andere insbesondere über den Verlust des Spielspaßes am Fußball klagen.

Agaoglu: „Die Technik hat versagt"

Besonders argwöhnisch betrachten Fußballfanatiker das moderne Schiedsrichtersystem in der Türkei, da die Schiedsrichter laut mehreren Aussagen von Kritikern teils gekauft seien. Somit sollte eigentlich das VAR-System besonders wichtig für den Türkischen Fußball sein. Jedenfalls macht Trabzonspor-Präsident Ahmet Agaoglu nicht gerade den Eindruck, als sei er über die Technologie begeistert: „Die Technologie macht so wenig Fehler wie nur möglich, die Technologie besitzt keine Gefühle. Die Aufgabe der Technologie ist es, stets das Richtige zu sagen, jedoch haben wir im letzten Spiel gegen Antalyaspor gesehen, dass das System, vielleicht sogar das erste Mal weltweit, versagt hat. Das aufgrund von angeblichem Abseits nicht gewertete Tor sollte normalerweise nach der Entscheidung der Schiedsrichterassistenten vom VAR-System geprüft und somit die richtige Entscheidung getroffen werden. Warum also hebt dieser die Fahne hoch noch bevor Burak Yilmaz den Ball überhaupt berührt hat? Ebenfalls frage ich mich, ob das System tatsächlich in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte beim hundertprozentigen Elfmeter plötzlich irgendwelche Probleme hatte?"

„VAR-System ist so wie wir geworden"

Agaoglu weiter: „Wenn wir es tatsächlich geschafft haben, mit Hilfe der Technologie den Wert des Türkischen Fußballes anzuheben, dann bin ich stolz auf unser Land. Jedoch scheint es fast so, als ob das VAR-System so wie wir geworden ist. Was jedoch viel tragischer ist, scheint die Tatsache zu sein, dass ihr euch mittlerweile nicht mehr traut als Schiedsrichter bestimmte Entscheidungen zu treffen. Trotzdem möchte ich betonen, dass dank all diesen Fehlern bereits in der zehnten Spielwoche unser Punktestand bei minus vier liegt. Sie sind Schiedsrichter, sie sind Menschen. Auch sie können Fehler machen. Aber man kann es einfach nicht akzeptieren, dass die Unparteiischen trotz VAR weiterhin solche Fehler machen!"

Trabzonspor möchte seinen neunten Türkischen Pokal

Indes bereiten sich die Bordeauxrot-Blauen derzeit auf ihr Pokalspiel gegen den Drittligisten Bugsasspor vor. Es ist zu erwarten, dass Trainer Ünal Karaman, gegen den vergleichsweise eher schwächeren Gegner, Spieler, die bis dato noch nicht im Dress des Schwarzmeer-Klubs zum Zug kamen, auflaufen lassen wird. Parallel dazu sind die vier Spieler Mustafa Akbas, Kamil Ahmet Cörekci, Anthony Nwakaeme und Yusuf Yazici weiterhin verletzt.

Folge GazeteFutbol auf  sowie auf 


GazeteFutbol.de

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Nutzungsbedingungen | Newsarchiv | Werben auf Gazetefutbol